Kopenhagen (dts) - Bei der Fußball-Europameisterschaft ist die Partie zwischen Dänemark und Finnland beim Stand von 0: 0 abgebrochen worden, nachdem ein dänischer Spieler auf dem Platz kollabiert ist. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit fiel der 29-jährige Christian Eriksen einfach um, ohne dass der ...

Kommentare

(15) O.Ton · 12. Juni um 22:12
Das sah extrem fatal und schrecklich aus. Offenbar ist die Lage von Christian stabil, sonst hätten sie nicht weiter gespielt. Beste Wünsche an Christian.
(14) Urxl · 12. Juni um 21:17
Hauptsache, die Show geht weiter!
(13) Stiltskin · 12. Juni um 21:12
Das einzig wichtige ist, dass Eriksen heil und unbeschadet aus der Sache herauskommt. Das Spiel wird in so einem Moment zur absoluten Nebensache. Das Spiel hätte nach diesem schwerwiegenden Zwischenfall nicht wieder angepfiffen werden müssen. Dass es weitergeht, war die Entscheidung beider Teams nach Rücksprache mit Eriksen, dessen Zustand anscheinend stabil ist. Eigentlich überflüssig, das zu betonen, aber ich wünsche Eriksen, dass er bald wieder fit ist
(12) Redigel · 12. Juni um 20:32
@10: Hab das jetzt nochmal gesehen, das Hirn spielt einem ja einen Streich wenn sowas passiert. Tatsächlich sieht man die Schnappatmung als er seitlich liegt und die Betreuer erst angelaufen kommen. Daraufhin folgt der Kommentar von Rethy zu den Beinen. Es dauerte noch ca. weitere 1-2 Minuten bis zur Herzdruckmassage. Auf jeden Fall sehr gute Nachrichten erstmal. Jetzt muss man ihn richtig durchchecken woran es lag.
(11) Emelyberti · 12. Juni um 20:15
Gerade in der Tagesschau,Er ist wach und stabil.Das Spiel geht um halb Neun weiter.
(10) Emelyberti · 12. Juni um 20:08
@9 So wie ich das gesehen habe,hat er die Beine erst bewegt bei den Wiederbelebungsversuchen.Ich meine solche Bewegungen kommen daher wenn mit Eletroschocks jemand zurück geholt werden soll.Hoffentlich hat es geklappt,es wäre zu wünschen.Das heist aber nicht das man dann über den Berg ist.Mal abwarten ob da heute noch etwas bekannt wird.
(9) Redigel · 12. Juni um 19:52
Puh... schwer zu ertragen gewesen dieser Moment. Mich erinnerte das spontan an Miklos Feher seinen Herzstillstand. Als Rethy sagte: "Er bewegt immerhin die Beine" war die Parallele eindeutig. Schnappatmung. Wenn man da nicht sofort reagiert, endet das fast immer tödlich. RIP Miklos Feher. Glücklicherweise ist Eriksen das Schlimmste erspart geblieben. Es wäre gut, wenn man schon Kindern in der Schule 1. Hilfe beibrächte. Wenn man darin nicht geschult ist, überfordert so eine Situation sehr viele.
(8) Emelyberti · 12. Juni um 19:50
Niemand weis etwas,das ZDF auch nicht.Ich denke da wird erst etwas bekannt gegeben wenn man sicher ist.Auf jeden Fall ein Schock.Hoffen wir das Beste für ihn und seine Familie.
(7) Queeny64 · 12. Juni um 19:44
Gott sei Dank Gute Besserung:):)
(6) GeorgeCostanza · 12. Juni um 19:40
@5 ja schon gesehen, Gott sei Dank!
(5) storabird · 12. Juni um 19:35
@2 Er scheint bei Bewusstsein zu sein <link>
(4) Marc · 12. Juni um 19:33
Laut ZDF ist er auf dem Weg ins Krankenhaus und wurde stabilisiert... hoffen wir das Beste für ihn.
(3) Fromm · 12. Juni um 19:30
Gute Besserung.
(2) GeorgeCostanza · 12. Juni um 19:30
Dramatische, ja tragische Bilder! Daumen drücken, dass die Ärzte ihn zurückgeholt haben und dass es ihm gut geht!
(1) sumsumsum · 12. Juni um 19:26
schlimm schlimm
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.07.2021(Heute)
27.07.2021(Gestern)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News