Brüssel (dts) - Das Treffen zwischen dem Pharmakonzern Astrazeneca und der EU zu Verzögerungen bei Corona-Impfstofflieferungen hat bisher keine Lösung gebracht. "Wir bedauern die anhaltende Unklarheit über den Lieferplan und fordern von Astrazeneca einen klaren Plan für die schnelle Lieferung der ...

Kommentare

(2) HerrLehmann · 27. Januar um 23:38
@1 Danke für dein "Kessel Buntes".
(1) e1faerber · 27. Januar um 23:17
Es zeigt sich immer wieder, dass die EU Kommission das Auffangbecken gescheiterte Existenzen ist. Wer in seinem Land keinen Job mehr kriegt geht nach Brüssel. Ich dachte immer noch, dass das bei dem Beamten in Brüssel etwas anderes ist, dass dort auch Qualität vorhanden ist. Aber wer solche unkonkreten Verträge abschließt, der ist einfach zu blöd für seine Arbeit.