Washington (dpa) - Die USA werden nach Worten von Präsident Joe Biden schon bis Ende Mai genügend Corona-Impfstoff für alle Erwachsenen im Land haben. Bislang hatte Biden das Erreichen dieses Meilensteins im Kampf gegen das weltweit grassierende Virus bis Ende Juli angestrebt. Zudem sollen alle ...

Kommentare

(5) Mike_1 · 03. März um 15:10
Auch ein Joe Biden kann nicht hexen, er sollte mit solchen Aussagen sehr vorsichtig sein, auch auf Hinblick der restlichen Weltbevölkerung.....
(4) setto · 03. März um 08:20
@3 stimmt, vor allem schwächen sie die bevölkerung der EU doppelt: Zum einen während der Pandemie durch Gesundheit und Insolvenzen( die danach auch noch erheblicher zu Buche tragen) , aber auch danach. Während in anderen Staaten die Wirtschaft durch Gesundung floriert wird in der EU noch gedoktort. Jetzt rächt es sich, das man immer die "fähigsten Leute" nach Brüssel weggelobt hat
(3) Fantili · 03. März um 06:00
Dort werden die Termine nach vorne verlegt. Ende Mai statt Juli. Hier in Deutschland, dank unserer unfähigen Regierung und dank einer unfähigen europäischen Kommission, geleitet von einer noch unfähigeren Politikerin, werden sie immer weiter zurück gelegt. Armselig was hier veranstaltet wird, aber das interessiert ja keinen. Denn unsere "Mutti" macht ja alles richtig. Wie z.B. die von der Leyen zur Kommissionspräsidentin zu hieven. Wie viele Extratote, Insolvenzen sollen denn noch folgen?
(2) cerbarus · 03. März um 05:43
@1 Ja davon ist sind die Deutschen nicht geimpft, aber jedes "durchgeimpfte Land" ist eines mehr welches die Wahrscheinlichkeit senkt, von da wieder was einzuschleppen oder eingeschleppt zu bekommen. Grenzen dicht, Mauer/Zaun drum rum, hat man in der DDR schon mal versucht, geht nicht gut ;-)
(1) Marius1983 · 03. März um 04:21
Schön für Biden, aber davon sind wir Deutschen trotzdem noch nicht geimpft.