was soll das bedeuten?

Dragon_freak_21

Well-known member
ID: 261077
L
22 Oktober 2006
186
14
hallo ihr,

habe heute einen brief bekommen von ner bank mit dem ich weniger was anfangen kann...

ich hoffe ihr könnt mir das bissel erklären.

der brief lautet wie folgt:

Abtretung Mietforderung


Sehr geehrter Herr XXX

Sie erhalten die Abtretung der monatlichen Mietforderung in Höhe von XXX,XX € aus der Miete Wohnung XXXXXXXXX

Bitte bestätigen Sie uns auf der beigefügten Erklärung des Drittschuldners die Kenntnisnahme von der Abtretung. Bitte überweisen Sie die Miete ab 1.05.2008 auf das Konto XXXXXXXXXXX. Die Zahlung kann mit schuldbefreiender Wirkung nur noch auch diesem Konto erfolgen.

Freundliche Grüße

XXXX

-----------

dabei liegt nu noch nen antrag den ich so auch nicht versteh wie das schreiben.

hoffe ihr könnt mir das bissel näher bringen, will nicht in irgentwas rein rennen nur weil ich keine ahnung hab.

mfg D_F_21
 

Dragon_freak_21

Well-known member
ID: 261077
L
22 Oktober 2006
186
14
hmm nach dem gesetz würde das ja bedeuten das mein vermieter mir seine schulden zu schieben will oder wie?

ich hab zwar auto auf kredit gekauft, das hat ja aber nix mit der miete die ich zahl zu tun...
 

Maastaaa

Troddl
ID: 22745
L
20 April 2006
7.511
1.004
Ich sehe das so, das dein Vermieter insolvent ist und die Mieteinnahmen direkt auf ein Konto eines Dritten gehen.
Bevor du da was machst, würde ich auf jedenfall erstmal deinen Vermieter anrufen!
 

Totte

MØþ€®@¶øℜ
Teammitglied
ID: 67388
L
20 April 2006
57.490
923
hmm nach dem gesetz würde das ja bedeuten das mein vermieter mir seine schulden zu schieben will oder wie?
Nicht seine Schulden, sondern deine (Miete nennt man ja Mietschuld)
Also dein Vermieter steht in der Kreide und die Bank kassiert nun deine Miete direkt ein, anstatt das du sie erst zu ihm schickst.
Somit tilgt dein Vermieter einen Teil seiner Schuld.
Kann ja sein, das er die Mieteinnahmen als Sicherheit angegeben hatte oder als Einnahme, und diese Sicherheit holt sich die Bank jetzt.
 

Totte

MØþ€®@¶øℜ
Teammitglied
ID: 67388
L
20 April 2006
57.490
923
Das nennt sich halt so, du bist die Miete im Voraus schuldig, solange der Vertrag läuft.
Macht doch nichts, die Bank hat nun das Anrecht auf deine Miete, hat somit deine Zahlungen "aufgekauft".
Einzelheiten wird dir wohl die Bank selber und der Vermieter geben können, wenn sie denn wollen oder können (wegen Datenschutz bei der Bank jetzt)
 

Dragon_freak_21

Well-known member
ID: 261077
L
22 Oktober 2006
186
14
ich werd jetzt morgne wohl erstmal zu meiner bank gehn und mir von meinem berater das alles genau erklären lassen, der sollte sich damit ja auskennen. und danach werd ich den vermieter mal anrufen und fragen warum er mir davon nicht frher was gesagt hat.

er ist eigentlich nen lockerer typ mit dem man auch reden kann... haben schon mehr als einmal auf nen bier hier gesessen :ugly:
 

DelphiKing

King with a crown
ID: 46719
L
20 April 2006
6.554
728
und danach werd ich den vermieter mal anrufen und fragen warum er mir davon nicht frher was gesagt hat.

Wahrscheinlich gibts immernoch Leute, denen es unangenehm ist, verschuldet zu sein. Sprich Leute, die nicht rumrennen "Hey, ich hab mich verschuldet, kann sein dass meine Bank Ihre Mietzahlungen direkt abzweigt, nur damit sie es wissen. Ich geh mich jetzt aus Frust betrinken, wollen Sie auch ein Bier?"... ;)
 

Pamtano

Well-known member
ID: 300000
L
19 Oktober 2007
2.167
261
Finde ich dennoch alles recht merkwürdig und teils auch unlogisch.

Bzw. ja es ist logisch, aber der Weg ist unlogisch. Es kann doch nicht sein, das man aufeinmal Post von jemandem erhält und einfach gesagt wird, ab sofort zahlen sie an uns.

Ich würde es nach wie vor so sehen, das ich einen Vertrag mit dem Vermieter habe und an diesen zu zahlen habe und dann soll sich die Bank an den Vermieter halten. Denn wer sagt mir, das es nicht noch mehr Gläubiger gibt und wer sagt mir das ich wirklich an diese Bank zu zahlen habe.

Irgendwas läuft da mächtig falsch in meinen Augen.

War da denn noch irgendetwas dabei, denn schließlich soll man bestätigen das man die Abtretung erhalten hat. Sprich, irgendwie müsstest du normal eine Kopie der Abtretungsurkunde erhalten haben, sonst macht das ganze Schreiben für mich absolut keinen Sinn.
 

Randyandy01

Bin nur so da
ID: 300315
L
18 Dezember 2007
487
22
Das ist weder merkwürdig noch unlogisch....

Sein Vermieter, kann seine Zahlungen an den Kreditgeber nicht aufbringen, um auszuschliessen, daß das Geld, hier Mietzins, anderweitig verwandt wird, verlangt der erste Kreditgeber Direktzahlung, auf ein Konto unter seiner Verfügungsgewalt.

Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird diese aus dem Begleitschreiben hervorgehen.
 

Wolf

der echte Wolf
ID: 20274
L
6 Mai 2007
91
50
Hallo

du hast bisher deine Miete (Mietschuld) auf ein Konto überwiesen, das deinem Vermieter zugeordnet war.

Hat der Vermieter aber selber Verbindlichkeiten(Schulden) kann zum Beispiel ein Insolvenzverwalter verfügen das sämtliche Einnahmen des Schuldners (in diesem Fall wohl dein Vermieter) auf ein Treuhänderkonto (richtet der Insolvenz Verwalter ein) überwiesen werden.

Mal abgesehen von Schulden die ein Vermieter gemacht hat, kommt sowas auch bei Erbfällen vor. Das ein Erbe sagt ab sofort gehen alle Zahlungen an mich.

Bevor du der Aufforderung nach kommst, solltest du dich

a. ) mit dem Schreiber des Briefes in Verbindung setzen.
Wie er die Forderung begründet. Am besten schriftliche Antwort...

b. ) deinem Vermieter anrufen/anschreiben, ob das so rechtens ist.

Zahle nur wenn du etwas schriftliches hast, ein Brief wo du aufgefordert wirst deine Miete an einen anderen zu überweisen zählt nicht. Denn du hast deinen Vertrag mit dem Vermieter gemacht, nicht mit einem "obskuren" Dritten.

Miete gehört zu einer Bringschuld, das heißt du musst dein Geld jemanden bestimmten bringen (überweisen) kommt nun eine dritte Partei ins Spiel die behauptet das sie nun Geld bekommt, wird es kompliziert.

bei Zweifel rufe mal einen Mieterschutz verein an oder den Anwalt deines Vertrauens. Zu dem gibt es bei Gerichten auch eine kostenlose Beratung. (soweit ich weiß )


viel Glück
 

Pamtano

Well-known member
ID: 300000
L
19 Oktober 2007
2.167
261
Das ist weder merkwürdig noch unlogisch....

Sein Vermieter, kann seine Zahlungen an den Kreditgeber nicht aufbringen, um auszuschliessen, daß das Geld, hier Mietzins, anderweitig verwandt wird, verlangt der erste Kreditgeber Direktzahlung, auf ein Konto unter seiner Verfügungsgewalt.

Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird diese aus dem Begleitschreiben hervorgehen.

Das es sowas gibt ist logisch, aber das Schreiben ist nicht logisch, da nirgends erwähnt wird, das eine Abtretungsurkunde dem ganzen beiliegt.
 

Dragon_freak_21

Well-known member
ID: 261077
L
22 Oktober 2006
186
14
dem ganzen lag eine drittschuldner beschienigung bei, das neue konto wo ich einzahlen muss läuft auch auf den namen des vermieters.

ich war heute mal bei meinem bank berater und hab mir das erklären lassen.

es ist wohl wirklich so das er wo schulden hat und die bank nun das geld auf ein konto von ihm haben will wo er nicht ohne weiteres dran kommt. so das die schulden tilgung ohne probleme weiter laufen kann.

aber wenigstens bin ich beruhigt das nicht nur ich das nicht versteh was da steht. selbst die inner bank bei mir mussten das ganze 3 mal lesen und noch nen telefonat mit der anderen bank abhalten um zu verstehn was die von mir wollen ^^

die meinten aber auch es hätte nen brief vom vermieter genügt wo drin steht das ich auf nen anderes konto zahlen soll.....