Was machen?

MinkyMausy

IT-Systemkauffrau
1 Mai 2006
311
12
Hallo Zusammen,

wie ihr ja achon aus anderen Themen kennt, hab ich das Problem das der Arbeitgeber nicht zahlt und ich am bewerben bin.

Nun hatte ich heute einen Anruf zu einem Vorstellungsgespräch.
Leider war ich diese Woche richtig krank (Sommergrippe).
Das wäre gleich diesen Montag.
Nun denn wollte ich ja eigentlich am Montag wieder zur Arbeit um zu zeigen das ich nicht blau gemacht hab. Was auch wirklich nicht war.

Jetzt ist nur die Frage wie mach ich das mit dem Gespräch, was sag ich da am Besten das ich Montag wieder früher gehn muss?

LG Minky
 

MinkyMausy

IT-Systemkauffrau
1 Mai 2006
311
12
Das Stellenangebot ist bei einer Zeitarbeitsfirma.
Ich weis ja das ich mich da beworben habe, da stand auch drin das die Möglichkeit besteht vom Kunden übernommen zu werden.
Jetzt hab ich aber doch nur negatives über Zeitarbeit gehört.
Hat da noch einer Erfahrung?
 

Eisfee

Well-known member
ID: 143573
L
20 April 2006
1.552
350
Nicht direkt, hatte auch mal ein Vorstellungsgespräch mit so einem Verein. Fakt ist, bezahlt wirst du unter aller Sau. Also wenn du die Möglichkeit hast, würde ich es vermeiden, bei soetwas anzufangen.
 

Saber

Alpha Pegasi
ID: 111548
L
8 Dezember 2006
2.294
192
Selbst Hingehen, anschauen, eigene Meinung bilden ...
Schlimm genug das sich n Haufen Leute auf "die Meinung und Erfahrung anderer" verlassen - schon mal dran gedacht das die Leute die so was in die Welt setzen gefrustet sind weil sie keinen Job bekommen haben, die Leute der ZA bessere Arbeit leisten als die eigenen Angestellten (gibt so viele Gründe weshalb so was in die Runde gesetzt wird)

Wenn dein jetziger AG nicht zahlt, kanns nur besser werden.

Arbeite selbst für eine Zeitarbeitsfirma und ich bin dort glücklicher als direkt von einem AG angestellt zu werden (was ich vorher war). Wenn es mir beim Kunden nicht gefällt, ruf ich meinen Chef an und kann mich jederzeit versetzen lassen ...

@Eisfee schön das du alle über einen Kamm scherst, Fakt ist jede Zeitarbeitsfirma bezahlt unterschiedlich und ich kann nur von meiner Sprechen, die Zahlt über dem TövD ...
*wmkAh-emFh*

Ach ja Eisfee, soll sie lieber für gar nichts Arbeiten oder für "unter aller Sau". Da hätte sie dann wenigstens Geld in der Tasche ... hoffe du warst bei jeder ZA Firma und hast da auch gearbeitet, bevor du so nen Müll in die Welt setzt
 

MinkyMausy

IT-Systemkauffrau
1 Mai 2006
311
12
Dann eher bei den AG bleiben der nicht zahlt....

@ saber

Die Meinung habe ich auch, das ich es mir erstmal angesehen hätte. Es ist grad echt nur ne beschissene Situation das gleich am ersten Arbeitstag wieder sein muss.
 

Eisfee

Well-known member
ID: 143573
L
20 April 2006
1.552
350
Ausnahmen bestätigen die Regel, lieber Saber.
Schön, dass du dort glücklich bist.
Aber woanders würdest du bedeutend mehr verdienen und es gibt nicht nur Stellen wo du einfach so wechseln kannst sondern wo schon bei Vertragsabschluß mit der Firma klar ist in welcher Firma du eingesetzt wirst.

Ich lasse mich in einem Vorstellunsgespräch nicht auslachen, wenn ich Gehaltsvorstellungen in Höhe des Tarifvertrages habe. Das sei ja für einen Berufsanfänger unangemessen... Die wollten mir dort 8000€ brutto weniger geben im Jahr und nun ich schon 5000€ drüber, bei einer 37.5 h Woche und nicht wie bei der Zeitarbeitsfirma bei 40h.
Das ist ein Riesenunterschied und ich glaube auch dass du da nicht anders gehandelt hättest bei diesen Optionen.
 

Saber

Alpha Pegasi
ID: 111548
L
8 Dezember 2006
2.294
192
Ausnahmen bestätigen die Regel, lieber Saber.
Schön, dass du dort glücklich bist.
Aber woanders würdest du bedeutend mehr verdienen und es gibt nicht nur Stellen wo du einfach so wechseln kannst sondern wo schon bei Vertragsabschluß mit der Firma klar ist in welcher Firma du eingesetzt wirst.

Nein das stimmt so nicht, mag sein das es auf deinen Job zutrifft das die Firmen sich das aussuchen können ... in meinem Job wird alles nach dem TvöD berechnet und bezahlt. Jetzt verdien ich mehr -> also werd ich nicht so blöd sein und jemals wieder in eine öffentliche HiOrg reingehen.

Logisch haben die eine Vorauswahl getroffen, sonst wüssten die ZA gar nicht ob Bedarf ist. Nachdem aber Verträge mit mehreren Firmen laufen, ist es auch bei diesem Fall nicht unmöglich sich versetzen zu lassen. Dafür muss man dann halt ggf. auch einen Umzug in Kauf nehmen.


EDIT: Wenn du wüsstest wie das ist mit Monatlich 143 € ALG I - keine Stellen innerhalb 12 Jahren frei werden oder neu geschaffen und nur noch die Alternativoption Hartz4, wärst du froh überhaupt eine Stelle zu bekommen und hättest solche Ansprüche gar nicht mehr "bezahlt werden nach Tarifvertrag für eine 37 h Woche" ...
und ich hab eine 45 h Woche, werd auch entsprechend dafür bezahlt kriege 2000 € Brutto /Jahr mehr als nach dem TvöD bei einer HiOrg ... und muss jede Woche 5 h weniger Arbeiten.

Du vergleichst Äpfel mit Birnen, es gibt Jobs da ist die Zeitarbeitsfirma die 1. Wahl und andere da kommt es erst weiter hinten ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisfee

Well-known member
ID: 143573
L
20 April 2006
1.552
350
Ich versteh deine komischen Abkürzungen nicht...

Bei mir war es damals der Fall, dass ich mich auf eine konkrete Stelle beworben habe bei einer Zeitarbeitsfirma. Wie wenn ich mich bei einem normalen Arbeitgebeer bewerbe, also nix mit wechseln und so.

Nichts gegen dich Saber, aber trotzdem bin ich der Meinung, dass dein Fall eher eine Ausnahme ist, denn ich habe schon von viele Fällen gehört wo es ähnlich war wie bei mir, mit der Bezahlung/Arbeitszeit usw.
 

Saber

Alpha Pegasi
ID: 111548
L
8 Dezember 2006
2.294
192
Abkürzungen sind gängig und gebräuchlich

TvöD = Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
HiOrg = Hilfsorganisation (z.B. Rotes Kreuz, ASB, Malteser, Johanniter)

Ne ich glaub nicht das das ausnahmen sind, denn ich arbeite ja nicht nur mit Rettungsassistenten zusammen auch auch bei den Fachinformatikern und Bürokauffrauen. Sogar die Raumpflegerin bekommt mehr Gehalt die Stunde, also woanders :mrgreen:

Kommt dann halt wirklich auf die Zeitarbeitsfirma an ... aber wer nen Job will der findet auch einen
 

MinkyMausy

IT-Systemkauffrau
1 Mai 2006
311
12
Ich denke anhören kann man sich das auf alle Fälle mal.
Bei mir ist es auch so das ich in der Region überhaupt nichts gefunden habe. Jetzt habe ich jeden Tag eine Wegstrecke von 160km.
Noch dazu kommt das der AG nicht ordentlich bezahlt, d.h. Monatsanfang brauchst garnicht mit Geld rechnen und dann muss jeden Freitag verhandelt werden was jeder einzelne bekommt. Mit Pech gehst leer oder bis zum nächsten Freitag mit 170€ raus.

Bei der ZA wäre ich genau da wo ich mit meinem Freund hinziehen will eingesetzt. Mit Chance (laut Stellenauschreibung) auf Übernahme durch den Kunden.

Und wenn ich da weniger Fahrkosten und Fahrzeit habe, ich weiß nicht ob mir da etwas weniger verdienen nicht doch weiger ausmachen wird.
Sollte es nicht extrem wenigger sein natürlich.
 

Eisfee

Well-known member
ID: 143573
L
20 April 2006
1.552
350
Eben, und ich hab was besseres gefunden.
Für mich wäre die Situation in dieser Zeitarbeitsfirma, wo ich mich beworben hatte, unhaltbar.
 

FischVolk

Heldenhase
ID: 82395
L
21 April 2006
34.002
846
Ich bin seit ca. 2 1/2 Jahren bei einer Tochtergesellschaft eines der größten amerikanischen IT-Unternehmen tätig und seit ca. 2 1/2 Jahren bei einer Zeitarbeitsfirma eingestellt. Ich werde annähernd gleich mit meinen festangestellten Kollegen vergütet, habe den selben Urlaubsanspruch, bekomme ähnlich Prämien gezahlt, bekomme im Gegensatz zu meinen Kollegen Weihnachts- und Urlaubsgeld, habe immer pünklich mein Geld auf dem Konto und alle Probleme zwischen mir, Arbeitgeber und Arbeitsstelle werden unkompliziert und schnell gelöst. Was soll ich mich beschweren?
 

MinkyMausy

IT-Systemkauffrau
1 Mai 2006
311
12
Es gitbt echt extreme Meinungen von jeder Seite.
Ich denke das ich das Vorstellungsgespräch auf jedenfall wahrnehmen werde.

Könnt ihr mir Tipps geben auf was ich speziell achten muss?
 

Eisfee

Well-known member
ID: 143573
L
20 April 2006
1.552
350
Auf das üblich: Gehalt, Urlaubstage, Wochenarbeitszeit, Prämien usw

Du wirst ja wissen, was sonst in deiner Branche üblich ist und kannst es dann vergleichen ob es ein gutes oder schlechtes Angebot ist.
 

MinkyMausy

IT-Systemkauffrau
1 Mai 2006
311
12
Nun ja, ich hab mir bei diesem Job mal eine ganz andere Berufsrichtung angesehn. Da hab ich nicht so die Erfahrungen.
 

Eisfee

Well-known member
ID: 143573
L
20 April 2006
1.552
350
Na, wenn du magst, kannst du es ja etwas genauer erzählen, der ein oder andere wird da wohl Ahnung von haben und dir etwas drüber erzählen können.
 

MinkyMausy

IT-Systemkauffrau
1 Mai 2006
311
12
Es nennt sich Assistentin der Qualitätssicherung.
Laut Stelle Reklamationsbearbeitung, Musterversand und Laborarbeit.

Bisher hab ich im Vertrieb und Marketing gearbeitet. Auch mal Retoure gemacht.
Reizen tut es mich schon, mal diese Richtung einzuschlagen.

So, ich bin nun erst heute Abend wieder da, ich geh jetzt zwei Wohnungen besichtigen.

Wünscht mir Glück. LG Minky