Klamm-Adventskalender 2012 {~ 15,5 MRD BL Gewinne}

K345601

Forenneuling
ID: 345601
L
19 März 2009
3.596
276
Gut, dass Du es ansprichst, wie die Zeit vergeht :)

Wäre schade darum, wenn nix stattfinden würde. Deshalb hatte ich das letztes Jahr da ja noch spontan die Organisation übernommen.

War allerdings doch zeitintensiv, die ich im letzten Jahr gerne übergehabt habe, dieses Jahr aber definitiv nicht in dem Umfang haben werde.

Es liesse sich sicherlich noch einiges automatsieren, was den Zeitaufwand erheblich reduzieren könnte.

Hat hier ein Programmierer zufällig etwas Zeit und Lust, sich einzubringen? :ugly:

Ziel wäre, insbesondere den zeitaufwendigen Transfer der Gewinne an die Gewinner zu optimieren.

Ich würde aber auf jeden Fall in der Vorbereitung helfen und auch wieder Preise einwerben.

Ich würde mir folgenden Ablauf 2013 wünschen:

Etwas mehr "Normierung" bei den Preisen.
- Keine Preise unter 1 Mio BL (2013: 2 Mio? :ugly:) Die sind häufiger mal, insbesondere auf den kleineren Seiten "liegengeblieben"
- die geringeren Preise durch 24 teilbar, damit leichter zuordbar und möglichst gerechte Aufteilung auf die täglichen Ziehungen
- höherwertigen Preise möglichst genau 6 aus gleichen Gründen

Bsp: Stifter möchte 1 MRD BL stiften
6 Toppreise:
1 x 400 Mio
2 x 100 Mio ~ 600 Mio
3 x 50 Mio ~ 750 Mio
24er Zusatzpreise:
24 x 5 Mio ~ 870 Mio
24 x 3 Mio ~ 944 Mio
24 x 2 Mio ~ 992 Mio

Shoplosegutscheine nur, wenn man mit diesen etwas erwerben kann, ohne drauf zu zahlen.
Letztes Jahr ist letztlich nicht mal eine der als Preise zur Verfügung gestellten Domains eingelöst worden, obwohl man dort nichts draufzahlen musste.
€-Gutscheine für Shops nur, wenn der Stifter neben diesen auch einen in etwa gleichwertigen Betrag an Losen als Preise zur Verfügung stellt.
Ähnliches gilt für Preise wie Likes etc., hier ist eher Qualität denn Quantität gefragt.

Zuweisung der Lose möglichst per Gutscheinsystem
Seitenbetreiber richtet auf seinen Seiten für die Gewinne GS ein
Nach der Ziehung erhält der Seitenbetreiber die Klamm-IDS der Gewinner und kann die den erstellten GS zuordnen.
Die Gewinner bekommen dann bei Neuregistrierung oder beim nächsten eingeloggten Seitenaufruf die Preise automatisiert gutgeschrieben.

Das funktioniert natürlich nur, wenn da jemand was ohne grossen Aufwand für programmieren kann.

Das von meiner Seite als Ideen, Diskussionsgrundlage.
 

Smssam

Well-known member
ID: 425675
L
6 November 2011
2.558
16
theHacker hat doch eine tolle kleine Gutscheinseite erstellt. Könnte man diese nicht alternative dafür verwenden? So kann sich der Nutzer die Lose einfach per Code abholen ohne das man sich irgendwo registrieren muss.

Man erstellt die Gutscheine, sendet bei Gewinn den Code zu und wenn dieser nicht eingelöst wird und somit verfällt ist halt der Gewinner selber daran Schuld.

Bsp: Stifter möchte 1 MRD BL stiften
6 Toppreise:
1 x 400 Mio
2 x 100 Mio ~ 600 Mio
3 x 50 Mio ~ 750 Mio
24er Zusatzpreise:
24 x 5 Mio ~ 870 Mio
24 x 3 Mio ~ 944 Mio
24 x 2 Mio ~ 992 Mio

Das mit der Aufteilung finde ich gut, macht das ganze dann auch interessanter...
 

Smssam

Well-known member
ID: 425675
L
6 November 2011
2.558
16
Das stimmt. Ich ging ja von allgemeinen Losen aus. Dann sollte man aber die Grenze von den Bonuslosen aber erhöhen. Wenn der Betrag für die mind. Stiftung bei 5 Mio. liegen würde, wären evtl. mehr Nutzer bereit sich gegebenenfalls auf der jeweiligen Seite zu registrieren.
 

Ähnliche Themen