Investier in Bier
 
 
Zurück   klamm-Forum > Real World > Politik, Steuern & Finanzen

Like Tree466Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2006, 10:39:02   #1 (permalink)
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 5.720
Beitrag Hartz IV - Diskussionen

Folgende News wurde am 31.05.2006 um 10:56:24 Uhr veröffentlicht:
Hartz-IV-Sanktionen werden verschärft
DPA-News

Zitat:
Berlin (dpa) - Der Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales hat am Mittwoch mit den Stimmen von Union und SPD verschärfte Sanktionen gegen arbeitsunwillige Langzeitarbeitslose beschlossen. Damit droht Beziehern des Arbeitslosengeldes II bei dreimaliger Zurückweisung eines Jobangebots in einem Jahr die Streichung der Leistungen. Die Vertreter der Linksfraktion hatten aus Protest gegen die Verschärfung der Hartz-IV-Bestimmungen die Ausschuss-Sitzung verlassen. An diesem Donnerstag soll die ...
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 10:59:25   #2 (permalink)
Neuer Benutzer

Reg: 31.05.2006
Beiträge: 2
Standard

Zitate aus den Kommentaren:

(22)ricobln schreibt am 31.05.2006 um 11:25:56 Uhr
Wie so oft wird an der falschen Stelle angesetzt. Man darf nicht die Arbeitslosen bekämpfen, sondern man muss die Arbeitslosigkeit bekämpfen. Ein bekannter ist auch arbeitslos, und in der ganzen Zeit, seit Hart IV, gab es vom Arbeitsamt nicht ein Angebot. Wenn er nachfragte wegen eines Termines hiess es immer nur, melden Sie sich nicht bei uns wir melden uns bei Ihnen. Füllen sie nur die Anträge für das Geld aus. Also Preisfrage: Was läuft hier schief in Deutschland?

(20)InterJob24 schreibt am 31.05.2006 um 11:22:54 Uhr
das ist richtig so! Ich bin im Bereich private Arbeitsvermittlung tätig und man soll es nicht glauben, wie viele wirklich kommen und sagen "Nein, ich will nicht arbeiten, bin nur wegen Eigenbemühungen hier und will daher einen Vertrag"! Es gibt offene Arbeitsstellen die monatlich nicht zu besetzen sind, weil der überwiegende Teil genug Bezüge vom Amt bekommt!

@ ricobln - das will der Staat nicht! Habe letzte Woche hier in Oberhausen mit dem Leiter der Bundesagentur für Arbeit, der Leiterin der Arge und einem Bundestagsabgeordneten einen Besprechungstermin gehabt!
Es ging darum, dass ich versuchen wollte eine engere Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt zu erreichen, eben damit auch mehr Leute wieder in Arbeit kommen!
Ich erhalte wöchentlich gute Jobangebote (nicht nur Jobs für 5-8 Euro Stundenlohn oder nur von Zeitarbeitsfirmen), aber mangels arbeitswilliger Arbeitloser sind diese kaum bis gar nicht zu besetzen.
Der Bundestagsabgeordnete hat ganz klar gesagt: Eine enge Zusammenarbeit zwischen privaten Arbeitsvermittlern und der Bundesagentur für Arbeit ist nicht gewünscht von der Politik!
Ich habe daraufhin nur noch gesagt, was das für eine Scheinheiligkeit ist, denn angeblich will sich doch jeder Politiker für den Abbau der Arbeitslosigkeit einsetzen. Er meinte dazu nur, die Konkurrenz in Form von Denken und Handeln ist so gewollt!
Ich finde es absolut eine Frechheit das die Politiker, die vom Volk gewählt sind, so einfach nach Gutdünken mit dem Volk umgehen können!
Denn viele Arbeitslose wissen gar nicht das es private Arbeitsvermittler gibt oder wie sie diese beauftragen können ...
Da steht ein bundesweites Mittel zur Verfügung, aber weil das Arbeitsamt immer noch sauer ist, dass es Ende der 90-er das Monopol auf die Vermittlung verloren hat, sorgen die Politiker dafür, dass der Datenbestand von Arbeitlosen in Höhe von 4.5 - 5 Millionen beim den Arbeitsämter schön Staub ansetzt!
Gegen solche eine Willkür müsste man etwas machen können, aber da greift leider wieder ein altbekanntes Sprichwort " Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus"!
 
Arbeitsvermittl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 11:51:07   #3 (permalink)
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose-Remote

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.708
Standard

Zitat:
Zitat von Arbeitsvermittl
Da steht ein bundesweites Mittel zur Verfügung, aber weil das Arbeitsamt immer noch sauer ist, dass es Ende der 90-er das Monopol auf die Vermittlung verloren hat, sorgen die Politiker dafür, dass der Datenbestand von Arbeitlosen in Höhe von 4.5 - 5 Millionen beim den Arbeitsämter schön Staub ansetzt!
Ich weiß nicht, was Du willst.

Ich behaupte mal ganz frech, dass ein Arbeitswilliger das Arbeitsamt/freien Arbeitsverrmittler nicht zur Jobvermittlung braucht.

Es gibt so viele Quellen für Jobausschreibungen, da findet man entweder was passendes oder es gibt nix.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?!
Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein,
wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 12:38:56   #4 (permalink)
Neuer Benutzer

Reg: 31.05.2006
Beiträge: 2
Standard

Tja, wenn jeder über Internet verfügen würde ... dann vielleicht.
Aber schau mal in die Käseblättchen .. ohne Ende CallCenterAgents für Hunger-Stundenlöhne oder Barbedienungen ....
Die überregionalen Zeitungen kauft sich auch nicht jeder und es ist einfach so, auf eine Stelle kommen locker 400 Bewerber und nicht jeder ist total qualifiziert.
 
Arbeitsvermittl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 20:41:01   #5 (permalink)
Icy Bounce Back Champion
*
Benutzerbild von Icy

ID: 187087
Lose-Remote

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 385
Standard

Hab ich das richtig verstanden, das es überhaupt kein Geld mehr gibt, wenn man dreimal ein Angebot innerhalb eines Jahres ablehnt und dann verhungern müsste wenn man niemand hätte?

Dann würde das ja konkret bedeuten, das man gezwungen wäre, was äußerst kriminelles zu machen, was entweder Erfolg hat oder ein im Knast bringt, nämlich im Knast hätte man was zum Beißen!

Hoffentlich kommts nicht soweit das es nur noch Ausbeuterjobs gibt.
*
Icy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 23:36:42   #6 (permalink)
Antifa!

ID: 132788
Lose-Remote

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 1.529
Standard

ein richtiger schritt nur geht alles in diesem land zu langsam.
 
bestof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 08:21:58   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 31258
Lose-Remote

Reg: 26.04.2006
Beiträge: 310
Standard

also, soweit ich das nun weiss ist es so, das man, wenn man drei job-angebote nicht annimmt, einem hartz iv gestrichen werden soll. parallel sollen aber auch mindestlöhne eingeführt werden. heisst also, das man arbeiten MUSS um zu essen. in meinen augen ein richtiger schritt. wir müssen von dem denken weg, das ein mensch, z.b. informatiker nicht in der lage ist den bürokaufmann zu machen. flexibilität ist gefragt...... kann doch nicht sein, das sich jemand 24 monate auf kosten anderer ein faules leben macht.....
 
SirAd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 10:38:01   #8 (permalink)
möhp.
Benutzerbild von cmdr

ID: 365
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 970
Standard

Zitat:
Zitat von Icy
Hab ich das richtig verstanden, das es überhaupt kein Geld mehr gibt, wenn man dreimal ein Angebot innerhalb eines Jahres ablehnt und dann verhungern müsste wenn man niemand hätte?

Dann würde das ja konkret bedeuten, das man gezwungen wäre, was äußerst kriminelles zu machen, was entweder Erfolg hat oder ein im Knast bringt, nämlich im Knast hätte man was zum Beißen!
Naja... Andrea Nahles sagte es gestern im Bundestag recht anschaulich: Es gebe "in Deutschland keinen Menschen, der unter eine Existenzsicherung fallen kann", da stehe das Grundgesetz vor.
So ein Mist aber auch, immer dieses blöde Grundgesetz
"Wenn ich auf meinem Totenbett liege, werde ich kaum sagen: Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit damit verbracht, auf meinem Arsch zu sitzen und auf Pixel zu starren."
- Neal Stephenson, Autor, über "Second Life" (aber universell anwendbar )
cmdr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 10:45:47   #9 (permalink)
Globetrotter
Benutzerbild von NewFrontier

ID: 364578
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 23.386
Standard

Zitat:
Zitat von iNeXtreMo
ein richtiger schritt nur geht alles in diesem land zu langsam.
Ja, immer erst dann wenn die Bude brennt.

3x ist 2x zuviel. Ich verstehe so oder so nicht, wieso jemand die Gemeinschaft in die Pflicht nimmt. Wenn ich hier durch die Stadt gehe sehe ich soviele Stellen ausgeschrieben - wo sind die Arbeitssuchenden?
NewFrontier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 12:35:07   #10 (permalink)
Antifa!

ID: 132788
Lose-Remote

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 1.529
Standard

Zitat:
Zitat von Casinomeister
Wenn ich hier durch die Stadt gehe sehe ich soviele Stellen ausgeschrieben - wo sind die Arbeitssuchenden?
mit sicherheit gibt es in deutschland keine 5 millionen arbeitssuchende
Wir sind gegen Nazis! * Wir sind kriminell! * Wir sind arbeitslos!
Mach auch du bei uns mit! * Join your local Antifa
bestof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 12:59:27   #11 (permalink)
Globetrotter
Benutzerbild von NewFrontier

ID: 364578
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 23.386
Standard

Zitat:
Zitat von iNeXtreMo
mit sicherheit gibt es in deutschland keine 5 millionen Arbeitssuchende
Doch, sie suchen alle. Aber der böse Staat stellt den armen Leuten keine Arbeitsplätze zu Verfügung (ist ja schliesslich seine Aufgabe, verdammt!) und 2-3 Jobs hat man ja nicht, dass wären ja unmenschliche Verhältnisse.
NewFrontier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 13:50:15   #12 (permalink)
Moonji

ID: 97910
Lose-Remote

Reg: 02.06.2006
Beiträge: 3
Standard

Ich weiß nicht was los ist in Deutschland....

Ich will arbeiten und gehe auch selber auf die Suche, aber ich finde absolut nichts!!!
Nun streicht mir das Arge den ALG !! Bezug, weil ich angeblich in einer eheähnlichen Beziehung lebe! Nur das diese person selber zusehen muss wie sie klarkommt und einfach nur ein gutes Herz hatte und mir half das wird mal wieder gar nicht gesehen!!!!

Tja nun steh ich richtig mies da, werd wohl gewaltätig werden, da ich absolut keinen Ausweg mehr sehe, bekomme kein Geld kann mich nicht bewerben...
Und das schlimme ist ich habe auch noch einen ganz lieben menschen mit hereingezogen, die wohl auch bald im Knast landen wird und das obwohl sie Arbeit hat!!! Nur weil diverse Unternhemen denken das sie ihr Geld einfordern müssen egal wie die finanzielle Lage der einzelnen Personen ist. Nun gut werdet ihr wohl bald 2 weitere menschen auf der Strasse sehen, die dann auch aus der Statistik fallen!!! Vielleicht schaff ich es aber auch das endlich mal einige Menschen auf die Strasse gehen!!! Und sich nicht mehr alles gefallen lassen, denn bei mir ist der Grenzpunkt erreicht!!! DANKE DEUTSCHLAND
 
MooniMond ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 15:44:01   #13 (permalink)
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose-Remote

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.784
Standard

Zitat:
Zitat von MooniMond
Ich weiß nicht was los ist in Deutschland....

Ich will arbeiten und gehe auch selber auf die Suche, aber ich finde absolut nichts!!!
Nun streicht mir das Arge den ALG !! Bezug, weil ich angeblich in einer eheähnlichen Beziehung lebe! Nur das diese person selber zusehen muss wie sie klarkommt und einfach nur ein gutes Herz hatte und mir half das wird mal wieder gar nicht gesehen!!!!

Tja nun steh ich richtig mies da, werd wohl gewaltätig werden, da ich absolut keinen Ausweg mehr sehe, bekomme kein Geld kann mich nicht bewerben...
Und das schlimme ist ich habe auch noch einen ganz lieben menschen mit hereingezogen, die wohl auch bald im Knast landen wird und das obwohl sie Arbeit hat!!! Nur weil diverse Unternhemen denken das sie ihr Geld einfordern müssen egal wie die finanzielle Lage der einzelnen Personen ist. Nun gut werdet ihr wohl bald 2 weitere menschen auf der Strasse sehen, die dann auch aus der Statistik fallen!!! Vielleicht schaff ich es aber auch das endlich mal einige Menschen auf die Strasse gehen!!! Und sich nicht mehr alles gefallen lassen, denn bei mir ist der Grenzpunkt erreicht!!! DANKE DEUTSCHLAND
ne menge wirres Zeug was du da zusammen schreibst, wenn ihr nur ne Wg seid dann solltet ihr erstmal alles dran setzten das Amz zu überzeugen das dem wirklich so ist und wenn das Amt das nicht einsehen will denn muss eben ein gericht dabei helfen...

und wenn die andere person genug hat um laut Amt für grundsicherung euch beide zu versorgen dann kann sie sooooo wenig geld gar nicht haben, auf jeden fall sollte sie genug haben um nicht kriminell werden zu müssen

und was soll denn bitte "gewaltätig werden" an Deiner Situation ändern ?
 
Wasweissdennich ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 16:20:56   #14 (permalink)
klamm-Lipper
Benutzerbild von Blomberger

ID: 130439
Lose-Remote

Reg: 06.05.2006
Beiträge: 13.008
Standard

Zitat:
Zitat von Icy
Hab ich das richtig verstanden, das es überhaupt kein Geld mehr gibt, wenn man dreimal ein Angebot innerhalb eines Jahres ablehnt und dann verhungern müsste wenn man niemand hätte?
Davon kann bei den verschärften Sanktionen doch überhaupt keine Rede sein!

Es geht doch nur darum, dass viele Deutsche eine bestimmte Einstellung haben. Und die sieht eine Finanzierung des Staates vor, während man sein Leben auf dem Sofa verbringt. Einige rufen tatsächlich mit der Bitte bei Arbeitgebern an, sie mögen doch der Arbeitsagentur Bescheid geben, dass man sich beworben hätte, obwohl gar kein richtiges Interesse bestünde!

Wo kommen wir denn da hin? Warum kommen jedes Jahr tausende Gastarbeiter? Die Deutschen dürfen sich einfach nicht mehr zu schade sein für "niedere" Arbeiten!
Mit freundlichem Gruß
Blomberger
Blomberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 16:23:06   #15 (permalink)
Antifa!

ID: 132788
Lose-Remote

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 1.529
Standard

Zitat:
Zitat von MooniMond
...Vielleicht schaff ich es aber auch das endlich mal einige Menschen auf die Strasse gehen!!! Und sich nicht mehr alles gefallen lassen, denn bei mir ist der Grenzpunkt erreicht!!! DANKE DEUTSCHLAND
... = viel wirres zeug
jo lasst uns auf die straße gehen und den arbeitsplatz vernichter #1 ( die gewerkschaften) unterstützen.
bitte, die meisten bedanken sich ja nicht einmal.
Wir sind gegen Nazis! * Wir sind kriminell! * Wir sind arbeitslos!
Mach auch du bei uns mit! * Join your local Antifa
bestof ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ansprüche, arbeit, arbeiten, arbeitslos, arbeitspflicht, arge, fernsehen, gericht, hartz 4, hartz iv, jobcenter, kabelanschluss, kürzungen, lebensqualität, regelsatz, roland koch, shortnews, sozialhilfe, sozialversicherung, trainingsmaßnahme, urteil, westerwelle, zumutbarkeit
Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz IV und Taschengeld birnchen Das wahre Leben 36 02.07.2008 18:38:00
Krankenhausaufenthalt und Hartz IV? Schwarzdrossel Das wahre Leben 15 06.06.2008 17:47:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:14:26 Uhr.