Zurück   klamm-Forum > Real World > Das wahre Leben

Like Tree25Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2019, 11:38:26   #226 (permalink)
fuerteamigo
Benutzer

ID: 501259
Lose senden

Reg: 13.09.2019
Beiträge: 48
Standard

Wenn man alleine bedenkt, das vor ca. 70 Jahren mit der Industriealisierung des Kunststoffes begonnen wurde, haben wir es schnell geschafft, unsere Welt mit dem Plastik zu vermüllen.
Und wenn wir der Sache nicht entgegen wirken, können die nachfolgenden Generationen so in etwa 30 Jahren zwischen Plastikmüll in den Weltmeeren baden.
Wir haben es aber selbst in der Hand, nur muss es jeder einsehen. Und da habe ich so meine Zweifel
 
fuerteamigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 11:46:10   #227 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 1.076
Standard

die zweifel hast nicht nur du.auch wenn immer mehr stoffe im kunststoff verboten werden,sind doch die stoffe die es schon seit lngen gibt in der umwelt und durch die verfeinerten analysevervahren auch realsichtbar für den menschen.aber zurück zu den anfängen möchte auch keiner mehr dann hätte jeder zu wenig und das ist nicht gut fürs ego
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2019, 18:10:02   #228 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.444
Beitrag The Ocean Cleanup: Der Riesenfangarm hat erstmals Plastikmüll eingesammelt

Folgende News wurde am 02.10.2019 um 17:46:21 Uhr veröffentlicht:
The Ocean Cleanup: Der Riesenfangarm hat erstmals Plastikmüll eingesammelt
Top-Themen

Zitat:
Der Niederländer Boyan Slat arbeitet seit einigen Jahren an seinem Projekt „The Ocean Cleanup“. Schon als Teenager entwarf er eine Konstruktion, die Plastikmüll auf dem Meer einsammeln sollte. Die Idee: Ein großer Fangarm in U-Form treibt über den Ozean und holt so all die Dinge aus dem Wasser, die dort nicht hingehören. Aus der Initiative einer Privatperson wurde schnell ein internationales Projekt, das von Universitäten, Unternehmen und der niederländischen Regierung unterstützt wird. Zu Beginn dieses Jahres musste die Unternehmung aber einen schweren Rückschlag einstecken. Die eigens in den Great Pacific Garbage Patch geschleppte Konstruktion erwies sich als ungeeignet. Anders als geplant, sammelte sich kein Plastikmüll in den Armen des Fängers.
Bild: Erwin Zwart/The Ocean Cleanup
Ein Anker sorgt für die richtige Geschwindigkeit
Letztlich musste die Anlage dann beschädigt wieder an Land geschleppt werden. Analysen ergaben schließlich, dass die Barriere nicht schnell genug unterwegs war. Der Plastikmüll wurde daher einfach wieder aus den Fangarmen herausgespült. Die beteiligten Entwickler entschieden sich daher für den umgekehrten Ansatz: Sie statteten die Anlage mit einem Seeanker aus. Dadurch wird die Geschwindigkeit verlangsamt und der Abfall sammelt sich an der künstlichen Barriere. Inzwischen ist die modifizierte Anlage zurück auf dem Ozean und hat ihre Funktionsfähigkeit unter Beweis gestellt. An der rund 600 Meter langen Röhre und dem drei Meter hohen Vorhang sammelt sich tatsächlich jede Menge Plastikmüll. Noch wichtiger: Dieser verbleibt auch dort und wird nicht wieder fortgeschwemmt.
Deie grundsätzliche Funktionsfähigkeit wurde unter Beweis gestellt
Den Angaben der Organisatoren zufolge wurde die ganze Bandbreite an Abfall eingefangen: Von kleinen Mikroplastik-Partikeln bis hin zu industriellen Fischernetzen. Bis Dezember soll die Barriere nun noch inmitten des großen pazifischen Müllstroms verbleiben. Anschließend wird sie zurück in den Hafen geschleppt. Das eingesammelte Plastik kann dort dann fachgerecht entsorgt werden. Ist dies geschehen, soll eine noch größere Anlage gebaut werden, die den eingesammelten Müll für längere Zeit aufnehmen kann. Das Ziel des Projekts ist klar: Die Ozeane sollen von möglichst viel Plastikmüll gesäubert werden. Genug zu tun ist auf jeden Fall noch. Alleine im Great Pacific Garbage Patch befinden sich Schätzungen zufolge rund 1,8 Billionen Plastikteile.
Via: The Ocean Cleanup Project
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2019, 18:26:40   #229 (permalink)
fuerteamigo
Benutzer

ID: 501259
Lose senden

Reg: 13.09.2019
Beiträge: 48
Standard

Es ist wirklich zwingend erforderlich das etwas dagegen unternommen wird. Ich bin oft auf den Kanaren und sehe es oft, gerade an den abgelegenen Stränden, wieviel Plastik der Atlantik auspuckt.
Wenn wir, die Menschheit nicht bald zur Einsicht kommen und dagegen was unternehmen, dann Gute Nacht.
Nach 70 Jahre Industrialisierung des Kunststoffes erleben wir mittlerweile wahre Plastikteppiche in unseren Weltmeeren.
Wenn die Menschheit nicht aktiv wird, dann wage ich die kühne Prognose, das man im Jahr 2120 nicht mehr zum Badeurlaub an den Strand fahren braucht. Denn man wird sich dort dann vorkommen wie unsere Kidis, wenn sie im Einkaufscenter in die Plastikbälle springen.
 
fuerteamigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2019, 21:40:37   #230 (permalink)
Freirenner PREMIUM-User
Infokriegsarmee N.
Benutzerbild von Freirenner

ID: 397759
Lose senden

Reg: 25.02.2012
Beiträge: 3.438
Standard

Ja und Mikroplastik gibt es schon überall in der Umwelt, Gewässer, Felder, Wälder, in Zellengewebe von kleineren Lebewesen und sogar in Luft. Langsam verbreitet es in die Nahrungskette.
Freirenner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 08:50:37   #231 (permalink)
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 11.047
Standard

Zitat:
Zitat von oggy Beitrag anzeigen
Was haltet ihr davon?
Meiner Meinung nach ein richtiger Schritt zum Umweltschutz.
Vielleicht sollte man so etwas auch bei uns erwirken.

oggy
Und was ist mit Plastikspielzeug? Auch verbieten?
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 12:43:34   #232 (permalink)
spockonline
Trivago-FunCheffin
Benutzerbild von spockonline

ID: 26234
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.990
Standard

Zitat:
Zitat von hbss Beitrag anzeigen
Und was ist mit Plastikspielzeug? Auch verbieten?
Wenn es nach mir ginge, könnte man den Plastikmüll namen"Überraschungseier" ruhig verbieten. Eine Plastikkapsel mit darin 5-10 Kleinteile aus Plastik. Oder aktuell die Sammelaktion vom Aldi, wo man Plastik-Smilies sammeln kann. So etwas sollte man sich 2x überlegen, ob wir das brauchen.
spockonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 12:48:53   #233 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.480
Standard

Zitat:
Zitat von hbss Beitrag anzeigen
Und was ist mit Plastikspielzeug? Auch verbieten?
Ist Spielzeug ein Wegwerfartikel?

Guten Freunden gibt man ein Küsschen (Judas)

darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 13:58:24   #234 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 1.076
Standard

Zitat:
Zitat von fuerteamigo Beitrag anzeigen

Nach 70 Jahre Industrialisierung des Kunststoffes erleben wir mittlerweile wahre Plastikteppiche in unseren Weltmeeren.
ja leider ist das so und auch die viele kleinen Plastikperlen am Strand.wollte es auch nicht glauben was ich vor 10 jahren beim schnorcheln im Mittelmeer gesehen hab und hielt es für ein regionales Problem
Zitat:
Zitat von fuerteamigo Beitrag anzeigen
Wenn die Menschheit nicht aktiv wird, dann wage ich die kühne Prognose, das man im Jahr 2120 nicht mehr zum Badeurlaub an den Strand fahren braucht. Denn man wird sich dort dann vorkommen wie unsere Kidis, wenn sie im Einkaufscenter in die Plastikbälle springen.
es ist unwahrscheinlich das nichts unternommen wird das und deine erwartungen in 100 jahren hoffentlich nicht erfüllt werden.es geht langsam voran mit den recyling auch in den schwellenländern wächst das Bewußtsein für plastemüll.aber dennoch gibt es noch viel zu tun und erst wenn sich so richtig viel kohle damit machen läßt oder sich die Menschen ab der reichen Mittelschicht bedroht fühlen dann wird auch was geschehen.das leben wie vor 35jahren im Osten fast ohne plasteverpackungen kann sich kaum einer vorstellen.
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 17:29:37   #235 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.346
Standard

In Tübingen wird ein Pfand/Gebühr auf Einwegverpackungen eingeführt. Ich bin gespannt, ob das dieses Mal durchgeht und nicht wieder vom BVG gekippt wird.
Ein sinnvoller Spendenzweck für die Jugendarbeit... http://cvjm-fellbach.de/spenden/
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:40:31   #236 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 1.076
Standard

ein link wäre sinnvoll.wie das mit den pfand laufen soll
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 21:39:30   #237 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.346
Standard

Link auf die Tageszeitung ist schwierig, die ist in Papier
Ein sinnvoller Spendenzweck für die Jugendarbeit... http://cvjm-fellbach.de/spenden/
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 21:47:41   #238 (permalink)
transversalis
alias Echnaton
Benutzerbild von transversalis

ID: 309239
Lose senden

Reg: 18.01.2008
Beiträge: 4.040
Standard

Die meisten Tageszeitungen haben auch eine Online-Ausgabe.

Infos gibts z.B. hier:

https://www.stuttgarter-nachrichten....l?reduced=true

https://www.schwarzwaelder-bote.de/i...4d0ff4554.html
"transversalis teleport" sprach der Magier und war fort

Geändert von transversalis (09.10.2019 um 21:58:29 Uhr)
transversalis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 06:01:22   #239 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 1.076
Standard

das ist aber nur ne steuer und wird nicht an der Vermüllung ändern..dadurch wird keiner gezwungen sein weniger Müll zu machen oder ihn zurückzunehmen.die Leute die kaffee Becher oder anders einweg nehmen lassen sich von paar Cent sicherlich nicht abschrecken.und der Einwegmüll liegt wieder rum.es müßte dann schon ein pfandsysdem eingeführt werden.was das Einwegproblem aber auch nicht löst.es sorgt nur dafür das der Müll wieder beim Händler landet.und Pizza in der wiederverwendbaren Stahlbox kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 06:15:57   #240 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.346
Standard

Zitat:
Zitat von katzer Beitrag anzeigen
das ist aber nur ne steuer und wird nicht an der Vermüllung ändern..
Also bei angedachten 50 Ct pro Verpackung kann das schon etwas ändern. Denk mal an einen Kaffee togo, der von 1,- auf 1,60 steigt, oder wenn Du mehrere Burger beim Schnellimbis nimmst, und jede Verpackung kostet...

1992 in Kassel eingeführt hatte es nachweislich Effekte. Die Innenstadt wurde viel sauberer!
Ein sinnvoller Spendenzweck für die Jugendarbeit... http://cvjm-fellbach.de/spenden/
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
abschaffen, druckerpartonen, europäische union, handel, müll, plastik, plastiktüten, selbstverpflichtung, umweltschutz, umweltverschmutzung, verbot, verbrauch, wegwerfgesellschaft, wohnen

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mögliche Helmpflicht für Radfahrer News-Bot Auto, Reisen & Mobilität 210 25.10.2014 23:48:44
Mögliche Berufe als Industriekaufmann? MisterSimpson Gott und die Welt 13 11.03.2009 06:58:09
Biete alles mögliche !!! muffin92 Lose4Action 5 08.10.2008 16:04:59
[PHP/MySQL] Vermeidung von SQL-Injections theHacker FAQ und Archiv 18 31.05.2008 11:26:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:39:16 Uhr.