„Journalist Michael Praetorius verbrennt sein S-Bahn-Ticket“

Video auf Facebook: <link>
Originaltitel: „Journalist Michael Praetorius verbrennt sein S-Bahn-Ticket“

Kommentare

(15) marziedo · 05. Mai um 20:19
Hätte er sofort verschenken können
(14) upi · 13. Januar um 19:45
Sondern, dass ist jemand der einen Fehler begangen hat und offensichtlich gar nicht schwarzfahren wollte. Das Geld hat Sie ja schon bezahlt.
(13) upi · 13. Januar um 19:43
@1: Du hast das Ganze offensichtlich nicht verstanden. Schwarzfahren ist nicht gleich schwarzfahren. Ein Schmarotzer der das System versteht und einfach keine Fahrkarte kauft, das ist ein Schwarzfahrer. Eine Ausländerin, die am ersten Tag am Flughafen ein Ticket kauft, der S-Bahn München das Geld schon in den Rachen geworfen hat, dann aber nicht versteht, dass Sie auch noch abstempeln muss und dann wie ein Schwerverbrecher behandelt wird, das ist offensichtlich kein Schwarzfahrer.
(12) yaki · 13. Januar um 14:37
kann ich irgendwie verstehn mir waer das geld zu schade dann lieber verschenken
(11) upi · 27. Januar 2020
Anlass war Ernst, Aktion aber dumm.
(10) Kirschsaft · 28. Oktober 2019
Das ist ja schlimm
(9) pussy49 · 07. Juli 2017
na ja
(8) pussy49 · 18. Juni 2017
das ist deutschland
(7) Panoptikum · 15. Dezember 2016
Hier <link> die Reaktion darauf - also ich verstehe bereits das Ticketsystem der nächsten Großstadt nicht mehr. Wenn man sich dann vorstellt, dass man dieses fremde System auch noch in einer anderen Sprache verstehen muss, hm. Mehr Empathie schadet uns allen nicht.
(6) DJBB · 25. Juni 2016
gab es schon ein feedback?
(5) Joergenson · 11. Juni 2016
Grund gut - Umsetzung schlecht. Was bringt es das Ticket zu verbrennen? Da freut sich aber die Münchner S-Bahn. Geld für ne Leistung bekommen ohne das einer nen Sitz abnutzt.
(4) nadine2113 · 29. Mai 2016
Aus dem gleichen Grund fahre ich auch nicht mehr mit der Bahn, denn ich hatte auch schon ähnliches erlebt.
(3) dicker36 · 27. Mai 2016
Habe ähnliches in Polen erlebt, gib den Leuten macht und sie werden sie missbrauchen.
(2) k29391 · 27. Mai 2016
Servicepleite Deutschland. Zahlen muss Sie ja vielleicht, aber so sieht guter Service definitiv nicht aus.
(1) Mehlwurmle · 27. Mai 2016
Schwarzfahren ist schwarzfahren, da kann sich der Presseheini noch so aufregen. Wenn ich in ein anderes Land reise (und dort offenbar sogar länger bleiben will), dann muss ich mich auch im Vorfeld über solche Dinge informieren.