(92) Mehlwurmle · 26. März um 09:13
Ich war gestern einkaufen, hatte mir extra eine Zeit ausgesucht wo nicht so viel los ist. Im Supermarkt war eigentlich genug Platz. Aber da drehen sich Leute einfach wieder um und kommen auf dich zu, verbauen dir den Weg (zumindest wenn du den Abstand einhalten willst) und dann kommt von hinten ...

Kommentare

(6) anamia vergibt 10 Klammern · 29. März um 13:04
Ich verstehe das auch nicht. Mir ist es auch passiert, dass mich dauernd Leute gefragt haben wo was steht und zu nahe zu mir kamen. Oder man steht draußen und wartet darauf abgeholt zu werden vom Einkaufen und die Leute laufen dicht vorbei und man steht schon an der Wand.
(5) Synth-k · 26. März um 16:34
Sind eben viele einfach noch, sorry, zu DÄMLICH zu begreifen was gerade Phase ist. Seh ich jeden Tag am Bahnsteig am Bahnhof, alle schön eng an eng auf "kuschelkurs"
(4) storabird · 26. März um 11:32
Im Supermarkt hat man in der Regel kein Handyempfang und dann haben einige anscheinend auch keinen Empfang zum Gehirn.
Klingt einleuchtend ;)
(3) 17August vergibt 6 Klammern · 26. März um 10:40
Hektik, Panik, Stress
(2) Apfelmus · 26. März um 10:33
Ganz viele leben halt ihr egoistische Ader ganz nach dem Motte, seh ich nicht, hab ich nicht, bekomme ich nicht, hab ein gutes Immunsystem.. Was glaubst du wie oft ich an der Kasse gewissen Leuten, sorry für die Wortwahl, einen in die Fresse hauen möchte.....
Das kann ich gut nachvollziehen. Wenn es nicht Körperkontakt bedeuten würde und strafbar wäre, hätte ich das auch schon des öfteren gemacht.
(1) Husky09 vergibt 10 Klammern · 26. März um 10:23
es gibt leider noch viel zu viele Menschen, die das Virus nicht ernst nehmen...