Eintrag #34, 02.11.2019, 20:06 Uhr

to good to go die dritte Runde

Vorweg: Nein, ich arbeite wirklich nicht für die. Ich bin nur ein unglaublich großer Fan.

 

Heute war der zweite Teil meines Wocheneinkaufs dran. Ich habe eingekauft beim Biomarkt (Obst und Gemüse, sowie abgepackte Lebensmittel und Molkereiprodukte) dann war ich noch beim EDEKA (Kühltheke) und noch ausstehend: die Tankstelle mit Backwaren.

 

Und was war drin?

 

Biomarkt Obst und Gemüse (3,90 €): zwei grüne Kopfsalate, eine Gurke, zwei Tomaten, eine Petersilienwurzel,drei Äpfel, eine Aubergine, ein Bund Radieschen und eine Tüte Alfalfa-Sprossen

 

Biomarkt abgepackte Lebensmittel und Molkereiprodukte (3,90 €): zweimal Sojajoghurt Vanille (500ml), einmal Sojajoghurt natur (250 ml), Tofuwürstchen Wiener Art (6 Stück), 1 Packung Fusili Nudeln, 6 Packungen Fruchtriegel, 1 glutenfreier Mozzarella Sorte Basilikum und eine Flasche roter Federweißer.  Ich lebe zwar nicht vegan, bin aber offen für Neues und muss sagen: die tofu Wiener waren überraschend nah am Original dran. Die Joghurts habe ich noch nicht probiert.

 

EDEKA Kühltheke (3€): 2 Fruchtquark, 2 Fruchtzwerge, 1 Mousse au chocolat, 1 irische Butter, 1 Stück Brie,1 Kräuterquark, 1 vegetarischer Aufstrich in der Sorte Kichererbse Avocado, 1 Flasche Schlagsahne und 1 Tüte Babykarotten.

 

Und die Qualität? top! die Aubergine hat ne kleine Druckstelle, die Petersilie ist vielleicht einen Tick weicher als sonst aber alles in allem: krass. Einige der Kühlprodukte sind offiziell bis 4.11. haltbar, andere sind am 01.11. abgelaufen. Aber wie wir mittlerweile alle wissen bedeutet es MINDESTENS haltbar bis. Und solange es noch gut riecht und aussieht und die Konsistenz okay ist sehe ich keinen Grund das Produkt nicht zu verzehren.

 

Mein Fazit? Also mein Kühlschrank ist voll. Und ich habe nur einen Bruchteil von dem gezahlt, was die Produkte eigentlich regulär kosten. Gut die Backwaren von der Tankstelle kann ich noch nicht bewerten aber ich bin jetzt erstmal eingedeckt. Das einzige was ich zukaufen musste waren meine Kaffeebohnen und eine Flasche Olivenöl. Aus dem Einkauf von Freitag habe ich noch ausreichend Kartoffeln da und bin jetzt erstmal eine ganze Weile sehr sehr gut versorgt. Klar, Fleisch und Aufschnitt müsste ich jetzt noch kaufen wenn ich etwas möchte, aber ich esse eh nicht viel davon. Ich find's großartig weil ich nicht nur Lebensmittel vor der Tonne rette: ich spare unglaublich viel Geld. Was allerdings auch zu erwähnen ist: Es ist mit Fahrerei verbunden, aber am Wochenende kann man sich die Zeit ja mal nehmen. Und man weiß vorher nicht was man kauft. Meine Freundin hat jetzt zweimal in Mainz im real gekauft und ist nun stolze Besitzerin von zwei Netzen Zwiebeln. Sowas gibt's natürlich auch. Aber daraus kann man ja was leckeres machen oder weiter verschenken/mit anderen tauschen. Also probiert's mal aus: kann nicht schaden. :smile:

 
 (??) Joerg1
 (29) faro
 (??) gabrielefink
 (64) tavirp
 (69) eubbw
 (64) deineMutta
 (??) Sonnenwende
 (??) Mehlwurmle
 (55) Roxylein
 (61) claridge

... und 91 Gäste
Wer war da?