Eintrag #12, 24.03.2005, 00:11 Uhr

Flatulenzen durch Replikatorfood

Star Trek Fans kennen dieses praktische Dingelchen: Den Replikator. Man stellt sich davor, sagt "Tee. Earl Grey. Heiß.", und das Gerät schnappt sich die Atome aus der Umgebung und bastelt daraus das gewünschte in diesem Falle ungenießbare Getränk. In Reinform natürlich. Was passiert wenn ich mir Chilibohnen mit Zwiebeln bestelle? Muss ich auch von Replikatorbohnen pupsen? Oder produziert das Gerät vollkommen Gasfrei verdaubares Zeug?
Ich habe nie ein Besatzungsmitglied der Enterprise pupsen sehen bzw. hören, aber das könnten die Leute von Arena Synchron auch einfach raussynchronisiert haben. Andererseits geht da auch nie wer aufs Klo, was mich eher dazu verleitet, anzunehmen dass Replikatorfood rückstandslos verdaut wird.

Probleme, die die Welt bewegen.
 
 (36) Com2007
 (56) Kwr
 (37) Morticia
 (31) freuleinleune
 (32) Linzer86
 (??) adminchen
 (38) Hein.vog
 (32) Adlerfalke
 (32) Hoernchen2.0p

... und 12 Gäste
Wer war da?
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×