(3) michardt · 11. November 2015
Ich bin schon im Internet geschwommen, da haben die Ammerikaner gerade das Wasser eingelassen. Beweis: Zu den Zeiten war der Akkustikkoppler noch das Maß aller Dinge. Festplatten hatten eine maximale Grösse von 20 MegaByte Ein Co-Prozzesor damals nur von Intel für 1000 DM erhältlich. Intel ...

Kommentare

(4) Schlusselfritze · 19. November 2015
Das ist ja im Prinzip noch jüngere Vergangenheit. Ich erinnere mich, das Telefone mal an einem Kabel hingen und beim <link> noch die Schlüssel von Hand gefeilt wurden
(3) Mehlwurmle vergibt 10 Klammern · 19. November 2015
Damals, als wir noch nicht mal einen Telefonanschluss hatten und man für´s Internet in die Stadtbibliothek musste.... Da war das Netz noch nicht überflutet von Sinnlos-Videos und -Grafiken und mit Werbung zugepflasterte Seiten gab es auch noch nicht. Das gekrächze vom Modem kam erst mit dem Telefonanschluss ins Haus.
(2) eledil vergibt 10 Klammern · 11. November 2015
Das waren noch Zeiten *träum* alles fing bei mir an mit nem plus 4 und Datasette,dann Amiga 500 ...aber der erste 286er war der Brüller...was ich nicht vermisse ist das hundsteure Gejaule von unserem ersten Modem ...das war so schrecklich wie die erste Telefonrechnung nach dessen Erwerb gg
(1) michardt · 11. November 2015
Da habe ich doch glatt den supertollen schnellen B T X vergessen. Auch kann ich mich noch genau an mein erstes Mal erinnern. ->TELEKOM führt den Tarif " Flatrate" ein (endlich haben große Telefonrechnungen ein Ende.