(3) godsmacker83 · 03. November 2006
Durch die Inspiration des Community-Mitglieds BoddAH (Schöne Grüße an dich von hier) werd ich mich jetz ma hier über die heutige Jugend auslassen.... Was ist bloß los mit dem ganzen vorpubertierenden Volk so von 13-??? (was weiß ich wie alt). Die werden heutzutage alle so von den Medien ...

Kommentare

(15) all4you vergibt 10 Klammern · 29. Mai um 18:15
Danke !
(14) barank · 29. Mai um 18:12
ok
(13) Soturi vergibt 10 Klammern · 07. Dezember 2006
"die jugend..." *kopfschüttel, die kleinen kinder ignorier und seiner wege geh*
Wohl wahr wohl wahr, besser ist das alllemal, aber man sollte die Augen auch nicht vor allem verschliessen denke ich
(12) Kava vergibt 10 Klammern · 07. November 2006
Witzigerweise kann ich sagen, daß ich in "Deinem" Alter auch immer die totale Krise über die Jugendlichen bekommen habe. Jetzt, 10 Jahre Später sieht das alles schon wieder anders aus. Die Sprüche von wegen "die müssen eben erst sich selber verstehen und finden und dann läuft auch der Rest" stimmt meiner Beobachtung nach. Und mal ehrlich, ich habe während meiner Schulzeit am Wochenende (und nicht nur dann) am liebsten meine Zeit mit Saufen und Party verbracht (übrigens auch Gymi) also ...
(11) k85875 · 06. November 2006
komisch das weder DK noch sonstwer hier raus gelesen hat das du die minderheit meinst sondern verallgemeinert "dem ganzen vorpubertierenden VOLK". wenn du deinen text nochmal sachlich mit argumenten ausgebaut hast können wir gern nochmal drüber diskutieren, ansonsten bleibt der text, wie er momentan ist, total lächerlich. trotzphase hat man übrigens mit 3,6 und 14 ;)
(10) k85875 vergibt 1 Klammer · 05. November 2006
lange nich mehr so n stuss gelesen. ich hör auch dt. hiphop und kann behaupten im ghetto gelebt zu haben und trotzdem weiß ich, wie ich mich älteren gegenüber zu verhalten hab und zwar mit respekt, aber wenn die vor einem selbst keinen haben is das bei mir ganz schnell wie bei denen. denk erstmal nach bevor du sowas schreibst, erst recht wenn du zum teil selbst noch zu den jugendlichen gehörst. respekt hat auch was mit toleranz zu tun, wenn du keine hast kannst du auch nix erwarten, ganz einfach
Ich wollte ja auch nicht alle über einen Kamm scheren damit, das kann man ja auch nicht.Ich habe hier nur von Ausnahmen geredet und nicht behauptet,das alle so sind.Fakt ist einfach, das es Menschen gibt die nun mal so sind.Das hat mit Toleranz überhaupt nichts zu tun.Ich wollte lediglich meine Meinung zum Ausdruck bringen zu dieser Art von Menschen,genau so wie du deine Meinung hier grade zum Ausdruck gebracht hast.Die toleriere und akzeptiere ich ja auch.
(9) theevil1987 · 04. November 2006
Nein, ds sind keine minderheiten. Es ist leider der Großteil. Ich bin gerade 19 und damit gerade erst aus der Schule. Da war es so: Am WE nur noch saufen im Kopf. Und ich war auf nem Gymi. @MoeVanWoe : also sicher war vor 20 Jahren da auch was, aber nicht in dem Maße wie heute. Die Jugend war damals doch noch anders. Wenn man sich heute anschaut, wie verdorben manche 18 Jährige sind. Wählen NPD, saufen jeden Tag, suchen nicht mal arbeit, das gab es früher nicht.
(8) exDelphi · 04. November 2006
*happymaster zustimm*.. nur leider fällt diese Minderheit mehr auf als der unauffällige, 'normale' Rest..
Genau DAS meine ich hier ja auch...Ich wollte das Ganze ja nicht verallgemeinern und alle über einen Kamm scheren, wie gesagt.Das kann man ja auch schlecht...Leider fallen diese Menschen einem (zumindest mir) in letzter Zeit des öfteren ins Auge...
(7) MoeVanWoe vergibt 10 Klammern · 03. November 2006
Ich liebe den Generationskonflikt! Ich bin 17, rauche nicht, nehme keine Drogen und lebe in Abstinenz. Aber ich sag dir mal was, in 10 Jahren wird meine Generation genau dass selbe an der zukünft. Jugend kritisieren was du hier kritisierst. Menschen werden reifer und müssen erst lernen ihr Leben richtig zu leben. Nur weil sie jetzt noch so nen Scheiß machen, heißt dass nicht dass sie so nen Scheiß auch noch in 20 Jahren machen. Ich werd mich auch in 20 Jahren noch über dieses Problem freuen!
(6) k96394 · 03. November 2006
MINDERHEITEN.
(5) BoddAH vergibt 10 Klammern · 03. November 2006
Hey Hey... super...merkst schon... bist n Sprachrohr ;D von so manchen Köpfen... ich finde aber auch... das eher die Medien dafür verantwortlich sind... das dieses Verhalten immer schlimmer wird und die Eltern tragen dazu natürlich auch dazu bei... indem sie eben genau das tun,... die Kinder vor dem Fernseher setzen und dadurch verderben lassen...
(4) B-Plant vergibt 10 Klammern · 03. November 2006
Hey du hast recht. Aber ich zum beispiel bin 18, hatte nach drei Bewerbungen meinen Ausbildungsstelle, höre Hip-Hop/dt. Rap, mach aber nicht die Sprüche nach, wie z.B.: "Hey du Bitch, hast du Bock auf Dick fressen?". Das geht nicht nur von den ganzen Rappern oder anderen Musikern aus, sondern bei diesen "Gangster"KidZ haben die Eltern einiges verpennt in Sachen Erziehung. Gruß B-Plant
Dann bist du eine von den AUsnahmen, die ich erwähnt habe...Respekt!!! Ich wollte ja auch nicht alle über einen Kamm scheren, wie du dem Text entnehmen kannst..Aber die Eltern ham echt einiges verpennt bei diesen Kindern...Hat ja auch nich nur was mit Musik zu tun,sondern allg. Medien...Ich seh das nur immer wieder in meinem Umfeld das das so ist...Schade ist sowas...und traurig
(3) theevil1987 vergibt 10 Klammern · 03. November 2006
Naja, so einfach würde ich es nicht machen, für die Eltern. Sicher müssen alle arbeiten, aber das mussten man früher auch. Und da hat es auch geklappt. Außerdem gibt es ja, wie in dem Text auch selber steht, heute noch genug positive Beispiele. Da arbeiten die eltern dann auch beide und es klappt. Also, liebe Eltern, kümmert euch!
Danke...Es gibt wirklich genügend gute Beispiele für das Gegenteil...Stimme deinem Kommentar voll und ganz zu...Daumen hoch
(2) DragonLilly vergibt 10 Klammern · 03. November 2006
Nun das Problem liegt im Grunde ganz woanders. Eltern müssen in den meisten Fällen beide arbeiten, da bleibt nur sehr wenig Zeit für Kinder. Den Ansprüchen dann gerecht zu werden ist sehr schwer. Hinzu kommt das schulische Umfeld, ~Drogen, Zigaretten etc.~ und irgendwann ist der Weg in die Normalität einfach nicht mehr möglich. Ist doch ganz klar was dann passiert. Andere Eltern haben überhaupt kein Interesse und wollen lieber nicht wissen was Ihre Kinder tun. Elternabend= 3 Eltern von 21 :-(
Wie die drei bekannten Affen..Nichts hören...Nichts sehen und nichts sprechen..Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß...Tsss...Unfassbar,aber es ist so...Ein gutes Beispiel für mich ist dabei die Klasse meines Bruders, wie ich schon schrieb.Da läuft es haargenau so ab auf Elternabenden...Einfach nur schlimm
(1) DragonLilly vergibt 10 Klammern · 03. November 2006
Ich breche mit! Ja ich sehe das genau so wie Du. Aber sind nicht wir (Eltern) und Erwachsene im allgemeinen, im Grunde schlechte Vorbilder? Ich sehe das in meinem Umfeld ganz oft und da plazt mir hin und wieder mal der Kragen. Was soll aus der Jugend werden, wenn sich keiner wirklich kümmert? Kein Mensch hat Interesse daran sich um diese Leute zu kümmern, denn das ist mit Arbeit verbunden. Das will leider keiner wirklich machen. Die Kids hängen auf der Strasse rum und sind perspektivlos :-(
Genau das ist das Problem...Da haben meiner Meinung nach als erstes die Eltern einen Fehler in der Erziehung gemacht.Vielleicht hätten die sich mal mehr mit ihren Kindern und dem was sie so den ganzen Tag tun,beschäftigen sollen und ihnen vielleicht einfach mal zuhören...Das sind eigentlich ganz arme Kinder,denen es so ergeht...Können einem eigentlich leid tun...irgendwie.Trotzdem gibt es sie nunmal,überall auf der Welt, nich nur hier in Deutschland