(2) Gangster · 27. Januar 2005
Fliegen zu fangen bzw. sie mit der Fliegenklatsche zu erwischen ist bekanntlich nicht so einfach. Die Fliege ist viel schneller als wir, weil sie alles in Zeitlupe sieht. Das klingt ja toll und erklaert auch die Schwierigkeiten beim "Fliegenfangen", aber fuer mich stellt sich die Frage wie das ...

Kommentare

(3) barank · 22. April um 17:12
Vielen Dank
(2) wintermute · 27. Januar 2005
zeitlupe ist halt der passendste vergleich für galileo-gucker. daß das fliegenhirn viel schneller auf sowas reagieren kann, kann man ja nicht allen zumuten.
(1) k37126 · 27. Januar 2005
deine Realität läuft mit 24 Bildern pro Sekunde ab (..und ein paar zerquetschten). Die Fliege sieht fünfmal so schnell - 120 Bilder pro Sekunde.ergo ist ihre Reaktionsgeschwindigkeit nur 1/5 der des Menschen. die Sache mit dem "lagfilter" find ich gut *schmunzel* dann würde die Fliege ja Zeitsprünge machen ;) obwohl ich nach manchem Abend auch gern sonen Filter hätte.. beim Katerfrühstück *g*
danke fuer die Aufklaerung. Der Begriff Zeitlupe ist demnach im Zusammenhang mit der Fliege aber aeusserst unpassend gewaehlt.