Eintrag #16, 05.11.2019, 12:03 Uhr

Akute Halsschmerzen – was tun?

Wasser ist wichtig, denn trockene Schleimhäute können nur schwer gegen Viren kämpfen. Die erste Regel lautet also: Trinken Sie reichlich (z.B. Kamillen-, Thymian, Lindenblüten- oder Salbeitees), damit Ihre Schleimhäufte genügend feucht bleiben.  Die zweite Regel: Wickeln Sie sich einen Schal um den Hals, denn die Wärme hilft ihm, mit dem Erregern fertig zu werden.

Und dann gibt es eine Reihe von guten Hausmitteln, die gut gegen Halsschmerzen helfen.

5 bewährte Hausmittel bei Halsschmerzen

  1. Gurgeln (z.B. mit Salzwasser oder speziellen Lösungen) entfernen die Krankheitserreger von den Schleimhäuten. Für Kinder ist das eher nicht geeignet, sie verschlucken sich allzu schnell.
  2. Kühlender Quarkwickel bei Halsschmerzen. Streichen Sie lauwarmen Quark auf ein großes Leinentuch und legen Sie es sich um den Hals. Darüber kommen ein Tuch aus Baumwolle und noch ein Wollschal. Wenn der Quark getrocknet ist, was rund zwei Stunden dauern kann, können Sie den Wickel wieder abnehmen. Wiederholen Sie die Behandlung ruhig mehrmals.
  3. Heißer Kartoffelwickel: Kochen Sie Kartoffel gar, schlagen Sie sie in ein Tuch ein und zerdrücken Sie sie. Dann legen Sie das Tuch um den Hals (vorher ausprobieren, wie viel Hitze Sie vertragen!) und fixieren es mit einem zweiten Tuch. Dieser Wickel bleibt solange rund um den Hals, bis die Kartoffeln kalt geworden sind.
  4. Hühnersuppe hilft auch bei Halsschmerzen – und bei einer Erkältung, weil sie einen bestimmten Eiweißstoff enthält (Cystein), das entzündungshemmend wirkt. Außerdem ist die Flüssigkeit gut für Ihren Körper.
  5. Inhalationen: Ob mit Salz versetzt oder ätherischen Ölen (nicht bei Kindern oder Allergikern), mit einer Inhalation halten Sie die Schleimhäute im Rachen feucht und können das Abschwellen fördern. Es reicht auch einfacher Wasserdampf aus dem Topf, den Sie einatmen (Kopf dabei unter ein größeres Handtuch stecken, sodass der Dampf nicht gleich entweicht).

Mit Medikamenten gegen Halsschmerzen

Eine einfache, aber effektive Linderung von Halsschmerzen sind Lutschtabletten, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und mit unterschiedlichen Substanzen gibt. Einige wirken lokalanästhetisch (örtlich betäubend), antiseptisch(keimabtötend) oder antiflammatorisch (entzündungshemmend).

Empfehlenswert sind auch Tabletten, die lediglich einen Feuchtigkeitsfilm auf den Schleimhäuten bilden, also weder betäubend noch keimabtötend noch entzündungshemmend wirken.

 
 (??) Joerg1
 (39) aiwaz69
 (??) wimola
 (??) LordRoscommon
 (29) faro
 (??) Mehlwurmle
 (69) Huckleberry
 (??) itguru
 (??) Sonnenwende
 (61) claridge

... und 109 Gäste
Wer war da?