Eintrag #51, 22.09.2006, 05:23 Uhr

Abschiedsworte an einen der letzten Großen unseres Volkes

.


Was ich von Dir gelernt habe:

Wenn die letzte Heimaterde verbrannt,
dein letztes Kind vor deinen Augenen getötet
und dein letzter Schrei erfroren ist,
dann, spätestens, erkennst du voll Ehrfurcht,
daß die Asche deiner Gene mit Leichtigkeit
dieses Menschengeschlecht überdauern wird.


Anstelle einer Grabbeigabe...

...möge mein Gesang Dir auf Deiner Flucht vor dem folternden Mob die Gewissheit mitgeben, daß Deine Familie, Deine Freunde, Deine Schüler, Dein Volk Dich niemals vergessen werden!


[quote="Friedrich Hebbel"]

R E Q U I E M
    
Seele, vergiß sie nicht,
Seele, vergiß nicht die Toten!
    
Sieh, sie umschweben dich,
Schauernd, verlassen,
    
Und in den heiligen Gluten,
Die den Armen die Liebe schürt,
Atmen sie auf und erwarmen,
Und genießen zum letzten Mal
Ihr verglimmendes Leben.
    
Seele, vergiß sie nicht,
Seele, vergiß nicht die Toten!
    
Sieh, sie umschweben dich,
Schauernd, verlassen,
Und wenn du dich erkaltend
Ihnen verschließest, erstarren sie
Bis hinein in das Tiefste.
    
Dann ergreift sie der Sturm der Nacht,
Dem sie, zusammengekrampft in sich,
Trotzten im Schoße der Liebe,
Und er jagt sie mit Ungestüm
Durch die unendliche Wüste hin,
Wo nicht Leben mehr ist, nur Kampf
Losgelassener Kräfte
Um erneuertes Sein!
    
Seele, vergiß sie nicht,
Seele, vergiß nicht die Toten!

[/quote]

Wenn aber der Glaube gestorben?

Die Liebe getötet?

Die letzte Hoffnung verflogen ist?

Dann,

VERDAMMTE dieser Erde: Wacht endlich auf!!

Und laßt uns wenigstens GEMEINSAM verrecken
auf diesem kalten, verblödeten Planeten!


LET'S ROLL!!

.
 
 (35) barank
 (56) Shugger
 (??) Tautou
 (62) Katrin
 (??) xaven
 (41) XxHannibalxX
 (37) schwarzfahrer
 (35) Killerkarpfen
 (40) Tommek
 (52) LadyDa

... und 95 Gäste
Wer war da?