Anzeige gegen Unbekannt- ist das sinnvoll?

Morticia · 17. August 2013

Hat jemand von euch schon mal Anzeige gegen Unbekannt erstattet, zum Beispiel nach einem Unfall? Bewirkt das überhaupt irgendetwas? verläuft das nicht im Sande?

 

Beste Antwort

austroflyer · 17. August 2013 · 3x hilfreich
Beste Antwort

Der Sinn einer solchen Anzeige ist, dass der eventuelle Tatbestand erst einmal überhaupt bei der Polizei angezeigt wurde und damit aktenkundlich ist. Sollte später ein möglicher Verdächtiger auftauchen, kann nur so ein Vergehen überhaupt zugeordnet werden.

Nahezu jede Anzeige ist vorerst eine Anzeige gegen Unbekannt. Nach Ermittlungen wirde der/die Täter dann eben hoffentlich "bekannt".

Außerdem ist im Versicherungsfall so eine Anzeige ebenfalls notwendig. Ohne Anzeige, keine Ermittlung. Und wenn der Täter eben NICHT bekannt ist (meist), dann läuft die Anzeige eben gegen unbekannt.

Und selbst wenn Du Dir sicher bist, dass der bucklige Alex Dein Haus angezündet hat, läuft die Anzeige erst mal gegen Unbekannt - solange bis die Ermittler deinen Verdacht bestätigen. Alles klar :-)

Antworten

melgarejo1975 · 20. Mai um 15:06 · 0x hilfreich

Sinnvoll ist es aufjedenfall eine anzeige zu machen auch bei unbekannt.

manche zeugen oder spuren tauchen erst später auf und so kann der verursacher doch zur rechenschaft gezogen werden.

doern · 13. Mai um 11:08 · 0x hilfreich

Wenn es kein Versicherungsfall oder sonstiger Fall ist bei dem eine Anzeige zwingend notwendig ist, dann meist nicht

Morticia · 18. August 2013 · 0x hilfreich

alles klar, dann werde ich Anzeige erstatten. Danke!

Shyguy · 18. August 2013 · 0x hilfreich

Also ich denke hier kommt es auch stark darauf an um was für ein Delikt es sich handelt.

Bei Körperverletzungen ermittelt die Polizei sicherlich hartnäckiger als bei einem Diebstahl (relativ geringer Wert des Diebesgut).

Dies ist bitte nicht als Vorwurf an unsere Ermittlungsbehörden zu verstehen. Auch hier sind die Resourcen leider begrenzt und es müssen Prioritaten gesetzt werden.

Ich würde aber auf jeden Fall eine Anzeige erstatten. Denn wenn man der Polizei keine Chance gibt dann kann sie auch nichts erreichen.

austroflyer · 17. August 2013 · 3x hilfreich
Beste Antwort

Der Sinn einer solchen Anzeige ist, dass der eventuelle Tatbestand erst einmal überhaupt bei der Polizei angezeigt wurde und damit aktenkundlich ist. Sollte später ein möglicher Verdächtiger auftauchen, kann nur so ein Vergehen überhaupt zugeordnet werden.

Nahezu jede Anzeige ist vorerst eine Anzeige gegen Unbekannt. Nach Ermittlungen wirde der/die Täter dann eben hoffentlich "bekannt".

Außerdem ist im Versicherungsfall so eine Anzeige ebenfalls notwendig. Ohne Anzeige, keine Ermittlung. Und wenn der Täter eben NICHT bekannt ist (meist), dann läuft die Anzeige eben gegen unbekannt.

Und selbst wenn Du Dir sicher bist, dass der bucklige Alex Dein Haus angezündet hat, läuft die Anzeige erst mal gegen Unbekannt - solange bis die Ermittler deinen Verdacht bestätigen. Alles klar :-)

raha06 · 17. August 2013 · 0x hilfreich

es hatte mal jemand nächtens an meinem auto den heckscheibenwischer extrem verbogen bzw. unbrauchbar gemacht, wahrscheinlich auf dem weg von der disco. nach nem halben jahr kam ein schreiben, täter konnte nicht ermittelt werden, ermittlungen eingestellt. ohne komissar zufall kommt bei solchen bagatelldelikten selten was raus, denk ich.

die kriminalstatistik wird beeinflusst, machen sollte mans schon, vielleicht fahren zeitweise paar mehr beamte streife ;)

longdick · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Einem Kollegen wurde sein relativ neues Fahrrad geklaut. Er hat bei der Polizei eine Onlineanzeige aufgegeben. Schnell und unkompliziert. Aber er hat auch nicht viel Hoffnung auf Erfolg. Da es hier aber öfters mal Fahrradkontrollen gibt -vorallem bei neuen Fahrrädern- sind die Möglichkeiten es wiederzubekommen durchaus gegeben.

Kicker2000 · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Habe gestern erst von der Staatsanwaltschaft die Mitteilung bekommen das kein Täter zu ermitten ist, obwohl ich Fotos vom Täter und seinem gehilfen bei der Polizei eingereicht hatte!!! Soviel zur Erfolgsaussicht.

daric · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Versicherungstechnisch kann es durchaus erforderlich sein. Aus Ermittlungssicht ist mit wenig Erfolg zu rechnen, wobei der Kollege Zufall ja doch manchmal mithilft.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff