Krefeld (dpa) - Ein Meer aus Kerzen hat in der Nacht vor dem Krefelder Zoo an die mehr als 30 verbrannten Tiere erinnert. «Das ist unglaublich», sagte Zoo-Direktor Wolfgang Dreßen im WDR2-Interview. Auch für die Mitarbeiter stehe nun - neben der Pflege der übrigen Tiere - die Trauerverarbeitung im ...

Kommentare

(1) Gizblo72 · 02. Januar um 08:49
Sehr tragische Geschichte, wobei ich als aktiver Tierschützer der Meinung bin, dass die Tiere sowieso nicht in Zoo gehören. Man sollte aber nicht vergessen, dass täglich tausende Tiere in den Regenwäldern umkommen, weil der Mensch einfach zu gierig ist. Aber das wird leider immer wieder unter den Teppich gekehrt oder ist kaum noch eine Meldung wert. Die Leidtragenden sind wie immer die Tiere ...