Wiesbaden (dts) - Im zweiten Quartal 2019 sind in Deutschland 6,6 Prozent weniger Zigaretten versteuert worden als im Vorjahresquartal. Die versteuerte Menge sank auf 19,1 Milliarden Stück mit einem Verkaufswert von 5,8 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. ...

Kommentare

(3) Allegroman · 16. Juli um 09:22
Ich bin selbst Nichtraucher, aber wenn ich sehe wer Monat für Monat nach Tschechien fährt um sich dort mit Zigaretten einzudecken. Dann stimmt die Satistik.
(2) Alle1908 · 16. Juli um 09:06
@1 Kann man nicht "Gehverbote für Raucher" einführen wie für Autos mit zuviel Schadstoffen? Zu den Rauchern gehören meiner Meinung nach auch diese "Dampfer" die mit ihren "E-Dingern" die Luft manchmal noch mehr verpesten als die Raucher! Wahrscheinlich nicht mit Schadstoffen, aber was die da verglühen lassen stinkt manchmal bestalisch! Evt. Billig-Liquids aus China? Und der Mehrverbrauch an Wasserpfeifen-Tabak ist ja wohl auf die Shisha-Bars zurück zu führen, jedenfalls die die versteuerten nehm
(1) Mehlwurmle · 16. Juli um 08:51
Ich hoffe das Rauchen wird auch mit CO2-Steuer belegt.
 
Diese Woche
22.08.2019(Heute)
21.08.2019(Gestern)
20.08.2019(Di)
19.08.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News