Halle (Saale) (dts) - Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland hat am Donnerstagnachmittag die Marke von 40.000 übersprungen. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Details.

Kommentare

(7) TimeBandit · Gestern um 08:24
@6 was der "richtige" Weg ist, wird sich zeigen.
(6) Egilim39 · Gestern um 08:11
@5 Diie Welt steht still, nur Schweden nicht <link>
(5) TimeBandit · Donnerstag um 16:23
@2 - das Schließen von Schulen, Geschäften usw. dient nur dazu die Ansteckungen zu reduzieren, damit die Zahlen der Infizierten nicht explodiert, sondern sich nur langsam erhöht - selbst wenn man nicht zu den Risikopatienten gehört, kann man trotzdem zum Überträger werden und man merkt es nicht einmal. An Schulen, Kindergärten und Universitäten drängen sich viele Menschen auf kleinem Raum, wenn nur eine Person den Virus hat, verbreitet er sich dort rasend schnell.
(4) Schruppinator · Donnerstag um 15:48
@2 Nur weil es eine Risikogruppe gibt, heißt ja noch nicht, dass alle anderen nicht auf schwere Verläufe haben können oder davon sterben würden.
(3) Wasweissdennich · Donnerstag um 15:27
@2 Die Schulen wurden hauptsächlich deswegen geschlossen um "Brut und Übertragungsstätten" zu schließen und um die exponentielle Kurve der Infizierten runter zu bekommen
(2) Egilim39 · Donnerstag um 14:42
@1 'derwesten' vermeldet heute: Sensation! Dramatische Corona-Explosion weltweit über 460.000 Infizierte und 21.000 Tote <link> In NY werden schon Notfallleichenhallen errichtet. Warum wurden die Schulen geschlossen, wenn die Risikogruppe die über 60jährigen sind?
(1) TimeBandit · Donnerstag um 14:24
Hoffentlich wirken die gesetzten Maßnahmen relativ schnell, nicht dass es Italien oder Spanien ähnlich wird - wie heißts so schön "flatten the curve", auch wenn das nun schon zu Tode diskutiert wurde, nur so schafft man es genug Intensivbetten bereit zu halten.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News