Berlin (dpa) - Die neuen SPD-Chefs enden abrupt. Norbert Walter-Borjans beschwört die Solidarität zwischen den Genossen, inklusive Dank für seinen unterlegenen Vorsitz-Rivalen Olaf Scholz.  Der 67-Jährige lobt noch das riesige Rosen-Symbol auf der Bühne, dann nehmen Saskia Esken und er ihre Papiere ...

Kommentare

(3) Urxl · 09. Dezember 2019
@2: Haben sie doch auf dem Parteitag ziemlich genau gesagt! Und in jeder Koalition gibt es Kompromisse, das ist das Wesen einer Koalition, deshalb muss man den Konjunktiv verwenden.
(2) e1faerber · 08. Dezember 2019
Die SPD sollte aufhören in der Möglichkeitsform zu reden. Entweder sie sagen endlich wie sie es machen wollen und verlassen die Koalition oder sie sollen sich auf den Friedhof begeben
(1) Joywalle · 08. Dezember 2019
Falsche Frage. Richtige Fragen wäre, wieviel SPD verträgt das Volk und wieviel Union verträgt das Volk?
 
Diese Woche
28.01.2020(Heute)
27.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News