Im Februar 2011 lag der Bitcoin-Preis bei $1. Zehn Jahre später, im Jahr 2021, liegt der Wert dieser Kryptowährung bei $51.000. Das bedeutet, dass eine Person, die im Jahr 2011 Bitcoins im Wert von $100 gekauft hat, diese jetzt für $5.100.000 verkaufen kann. Und das macht den Handel oder das Kaufen ...

Kommentare

(5) usernummer · 13. Juni um 16:15
Habe nach dem inneren Wert des Bitcoins gesucht, aber nichts gefunden... Er hat keinen reellen Gegenwert und ist kein gesetzliches Zahlungsmittel. Es sind sinnlose Bits, die jederzeit durch einen neuen Coin abgelöst werden können, wenn die Leute was anderes besser finden. Eigentlich ist das nur ein Ausdruck menschlicher Gier und Zockerei im Endstadium. Da kann man auch in holländische Tulpenzwiebeln investieren.
(4) riechkoben · 13. Juni um 16:02
@3: Mir fehlt bei solch einem Artikel die wesentlichen Geheimnisse für den Handel mit Bitcoin :-)
(3) Schruppinator · 13. Juni um 11:35
Was mir bei solchen Artikel meisten fehlt ist der Hinweis, wie das ganze steuerlich aussieht.
(2) Klammlos21 · 13. Juni um 11:08
Danke, für den Beitrag.
(1) Triple-A · 13. Juni um 11:06
Jetzt sind alle Geheimnisse gelüftet - danke.
 
Suchbegriff