Berlin (dpa) - Für eine gesündere Ernährung kommt es auch auf weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten an - doch wie geht es da mit dem Umstellen von Rezepturen voran? Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) stellt heute neue Daten vor. Hintergrund ist eine vom Kabinett 2018 ...

Kommentare

(6) Wesie · 21. April um 18:48
Was die Klöckner anfasst, wird nicht zu Gold, sondern zu Scheisse. So viel Unfähigkeit wie die hat, bekommen alle restlichen Politiker des Landes in der Summe nicht zusammen...
(5) anamia · 21. April um 13:59
Fertigprodukte sollte man einfach meiden. Und wenn sie mit zB Zucker runter gehen, geht meistens das Fett in den Produkten hoch.
(4) k97262 · 21. April um 11:14
Man muss das Zeug doch nicht kaufen!
(3) wazzor · 21. April um 07:35
@2 Was für ein Lobbyist? Frau Klöckner ist die Lobbyistin, sie hält sich nur für eine Ministerin.
(2) Pontius · 21. April um 06:43
Bei Klöckner stellt sich immer die Frage: welcher Lobbyist hat denn da mit geschrieben und wird in Zukunft mit schreiben. @1 Die freiwillige Selbstverpflichtung läuft meistens gegen den Baum.
(1) Sonnenwende · 21. April um 06:17
Freiwillig klappt halt nicht. Ist ja nicht das einzige Beispiel.
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.05.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News