Berlin (dts) - Im Falle einer Niederlage von Ursula von der Leyen bei der Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin sieht der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen anders als die Parteispitze nicht die Gefahr einer Verfassungskrise. "Das demokratische Institutionengefüge der EU ist hinreichend gefestigt, um ...

Kommentare

(1) Mehlwurmle · 16. Juli um 08:54
Herr Schäfer-Gümbel verdreht mal wieder die Wahrheit nach seinem Gusto: <link> Mithin ist die SPD Schuld, weil sie Weber partout nicht unterstützen wollte, ebenso wie jetzt von der Leyen.
 
Diese Woche
26.08.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News