Kommentare

 
London/Washington (dpa) - Angeblich aus Ärger über den neuen Standort der US-Botschaft in London hat US-Präsident Donald Trump eine Reise nach Großbritannien abgesagt. Dort sollte er die hochmoderne, stark gesicherte diplomatische Vertretung im Februar offiziell eröffnen. Seine Absage führte zu ...

Kommentare

(4) suse99 · 14. Januar um 12:58
Auf dem Bild sieht das Gebäude aus wie ein überdimensionierter Eierkarton. Und die lange Krawatte der Wachsfigur (trägt er sie wirklich so lang?) wirkt irgendwie unanständig. Dass Donald keine Ahnung hat und davon besonders viel ist ja nichts neues, Hauptsache er kann gegen Obama stänkern. Alles andere sind halt "alternative Fakten".
(3) HolgerD · 12. Januar um 22:54
Hahaha 😁 warum denn eigentlich Golfplätze? Er ist doch ein Präsident, der "in seiner Amtszeit nicht auf dem Golfplatz zu sehen sein wird" (Trump selbst vor seinem Amtsantritt, als Spitze gegen Obama)... Achja, er gehört ja auch zu der Sorte, denen ihr Geschwätz von gestern egal ist. Darf man dann wohl als Spitze der Nachrichtenagentur werten... :-D
(2) lutwin52 · 12. Januar um 17:16
Das ist typisch Trump! Von nix ne Ahnung, aber davon sehr viel: "Berichte über die neue Botschaft in London gab es schon im Oktober 2008 - damals war der Demokrat Obama aber noch gar nicht im Amt. Trumps republikanischer Parteifreund George W. Bush war zu der Zeit Präsident der USA."
(1) Troll · 12. Januar um 16:43
Jetzt, wo die Eröffnung ansteht, sagt er, daß er die Verlegung eigentlich nicht will? Klingt so, als ob er davor nichts davon gewußt hat. Warum hat er sich nicht früher dazu geäußert, bevor das Gebäude fertig war? Abgesehen davon, kann es Trump doch egal sein, wo die Lage ist. Er wird sich da ziemlich selten aufhalten.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.04.2018(Heute)
25.04.2018(Gestern)
24.04.2018(Di)
23.04.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News