Berlin (dts) - In der Debatte um die Einführung einer Impfpflicht fordert die Unionsfraktion die Bundesregierung auf, endlich den beim Kanzleramt eingereichten Fragenkatalog zu beantworten. "Dass die Regierung diese Informationen zurückhält, ist schlechter Stil", sagte der gesundheitspolitische ...

Kommentare

(3) Maibaum · 18. Januar um 23:09
Die CDU hatte vor dem Regierungswechsel, das was sie jetzt so konsequent fordern, längst in die Tat umzusetzen. Aber da fehlte wohl der Mut. Ist ja auch leichter jetzt Druck zu machen
(2) thrasea · 18. Januar um 06:49
Ich sehe den schlechten Stil bei der Union. Wie können sie die Beantwortung eines Fragenkatalogs anmahnen, auf den es noch gar keine Antwort gibt? "Unter anderem geht es um das primäre Ziel der Maßnahme, um Vollzug, Kontrolle und Sanktionen." Das sind doch genau die Dinge, die jetzt von den Abgeordneten des Bundestags diskutiert und festgelegt werden müssen. Vor allem sendet die Union widersprüchliche Aussagen dazu. Einmal will sie sich nicht an den Gruppenanträgen beteiligen, dann doch wieder..
(1) fcb-kalle · 18. Januar um 02:37
Nur mit meckern kommt man auch nicht weiter CDU!!!!
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News