Naypydaw (dpa) - In Myanmar sind bei landesweiten Protesten gegen den Militärputsch mindestens 18 Menschen getötet und mehr als 30 weitere Personen verletzt worden. Dies gaben die Vereinten Nationen in einer Mitteilung am Sonntag bekannt. Es ist der tödlichste Tag, seit das Militär sich am 1. ...

Kommentare

(4) Sonnenwende · 28. Februar um 16:37
So schrecklich. Da muss doch mal was unternommen werden.
(3) O.Ton · 28. Februar um 16:30
Da hilft nur Volksaufstand grobste Art.
(2) KonsulW · 28. Februar um 12:58
Alles nur schrecklich.
(1) brooke · 28. Februar um 12:25
Gewalt führt zu Gegengewalt, löst aber keine Probleme.
 
Diese Woche
14.04.2021(Heute)
13.04.2021(Gestern)
12.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News