Berlin/Kiew/Moskau (dpa) - Im Konflikt mit Russland ruft die Ukraine Deutschland zu weiterer Hilfe auf. Momentan benötige sein Land vor allem «dringend 100 000 Helme und Schutzwesten für die Freiwilligen, die sich gerade für die Landwehr melden, um ihre Heimat zusammen mit den Streitkräften zu ...

Kommentare

(45) Sonnenwende · 05. Februar um 14:41
@44 Macht nix, ohne Gas auch fix...🤪
(44) O.Ton · 05. Februar um 14:17
EU muss Grossfürst von Muscovy horchen! Gehorsamst! Vor allem Toitschland! Sonst nix Gas!
(43) Tommys · 23. Januar um 11:57
@37 genau-wie schlau! Für nen Reim brauch ich Sekunden, da denk ich nicht in Stunden. Die Schüler haben es genossen, wenn im Reim die Worte flossen. Ja, was man so denkt- der ist sicherlich gelenkt! Das ist doch Quatsch! Komm aus dem Matsch :-) ! Ich mach mir halt so manchen Reim, über diesen od. jenen Schleim, der sich auf Politik und Nachricht legt + schau was drunter sich bewegt. Was uns als News wird präsentiert, wird gerne konterkarikiert, lange wird herumgeeiert, später als Erfolg gefeiert
(42) Tommys · 23. Januar um 02:15
@33 genau so schreibst du und tust was du schreibst: "Aber mich nervt bei ihm diese ständige Hetzerei und vor allem die Unwahrheiten die er verbreitet."...
(41) tastenkoenig · 22. Januar um 20:17
@40: Okay … ich bin nicht sicher, ob der Link hier passt, aber er erklärt den einen oder anderen Rap-Text … 😂
(40) HerrLehmann · 22. Januar um 20:12
@37 <link> :-D. Naja ... ;-) Vielleicht ist's auch einfach nur ein völlig verkopfter Apparatschik, der zu Sowjetzeiten ausgebildet, und dann hier vergessen wurde. ^^ Man weiß es nicht.
(39) Sonnenwende · 22. Januar um 19:10
@37 oder er holt, wenn Zweifel wegen des schlechten Deutsches kommen, seinen Vorgesetzten und der kanns besser…hüstel...bei so viel Desinformation...wobei, ob Klamm so wichtig ist...naja, sieht vielleicht aus russischer Sicht so aus, wegen der Vergütung… Sarkasmus off
(38) Tommys · 22. Januar um 19:05
Ich weiß nicht zum wievielten Male hier die Überschrift geändert wurde, der Inhalt geändert wurde ....das ist wirklich sehr nervig. Und ansonsten kann man sagen das mit den Hindukusch und dem Deutschland verteidigen dort.... das war schon eine Illusion.. die Ukraine rück uns näher auf die Pelle, aber eine Krieg mitzumachen wäre für Deutschland sicherlich tödlich...
(37) tastenkoenig · 22. Januar um 19:04
@31,32: Glaube ich eigentlich nicht. Gelegentlich bringt er ja sogar Kommentare in Reimform. Denen ist zwar inhaltlich noch schwerer zu folgen als der Prosa, aber das traue ich einem Übersetzungsprogramm so eher nicht zu.
(36) all4you · 22. Januar um 18:53
Also die Schutzhelme sollte Deutschland bestimmt liefern dürfen.
(35) Tommys · 22. Januar um 16:07
@34 wie schön für dich...
(34) Wesie · 22. Januar um 14:57
@3: Lol. Ja. Die armen Russen. Tun auch mir leid. lol.
(33) Stoer · 22. Januar um 12:21
@32: aus dem grund hab ich es gestern irgendwann auch mal aufgegeben,zumal du ja schon sehr genau auf den Punkt brachtest was gesagt werden sollte.Aber mich nervt bei ihm diese ständige Hetzerei und vor allem die Unwahrheiten die er verbreitet.Er hat ausser den bekannten Schwurbelseiten noch keinen Beleg für seine Behauptungen gebracht.Nachfragen ignoriert er ja ständig.
(32) HerrLehmann · 22. Januar um 12:15
@31 ich hab da auch diverse Vermutungen ... zumal es ums Sprachverständnis von @Tommys ja auch nicht zum Besten zu stehen scheint. Naja. Spekulatius, Spekulatius... Jedenfalls sind "Diskussionen" mit ihm, da gehe ich mit @thrasea konform, Zeitverschwendung.
(31) Sonnenwende · 22. Januar um 11:56
@29,28 ich frage mich so langsam – die allermeisten Kommentare von @Tommys sind im Deutschen so schlecht, ob da nicht ein übelst schlechtes Übersetzungsprogramm zu Gange ist… also ich diktiere die meisten meiner Kommentare auch per Sprachassistenten, und es entsteht so gut wie gar kein Fehler – bei diesem Kommentar z.B. musste ich nicht eine einzige Korrektur machen.
(30) satta · 22. Januar um 09:50
Bleibt mal beim Thema! Russland sieht es also als illegitim an, wenn die mit russischer Hilfe abtrünnigen Gebiete wieder in die Ukraine integriert werden. Was Putins konkreter Plan für die Ukraine ist, kann man zwar nur mutmaßen, aber für mich heißt das, die Krim und die Ostukraine waren nur der Anfang.
(29) thrasea · 21. Januar um 19:33
@28 Japp. Es wird immer abstruser, das ist Zeitverschwendung.
(28) HerrLehmann · 21. Januar um 19:05
@25 bin hier raus. Du auch?
(27) Tommys · 21. Januar um 18:59
Natürlich ist es in Kriegsvermeidung ganz fein, wenn man gar keine Vorbildung machte, im praktische Leben gearbeitet hat um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.. wie solche Leute die BMW enteignen wollen- aber,.es ist ja schon ein älteres Problem, das unerfahren Leuten in die Politik gehen. Älteres problem aktuell <link>
(26) Tommys · 21. Januar um 18:46
@25 ..."Gleichzeitig hat die Untersuchung zutage gefördert, dass praktische und theoretische Erfahrungen in systemrelevanten Bereichen Mangelware sind." Für die Auswertung griff " <link> vielleicht haben möchte Leute einen gewissen Hintergrund .. aber Erfahrung zu dem was sie tun oder bereits gemachte tatsächlich in einem Beruf, zu wenige.
(25) thrasea · 21. Januar um 18:23
@24 Du hast mir die Worte aus dem Mund genommen. Whataboutism at its best. Und Lügen noch dazu. Oder, @23? Wer konkret in Deutschlands Regierung hat denn keinen Abschluss? Welche Ministerin, welcher Minister? Und was war jetzt mit einer Antwort auf @6? Hast du auch eine Kausalkette, warum ein MH17 abgeschossen wurde, warum grüne Männchen ohne Abzeichen in der Ukraine aufgetaucht sind und Teile des Landes annektiert haben?
(24) HerrLehmann · 21. Januar um 18:13
@23 sag mal: geht noch mehr whataboutism? Die Russen bereiten sich gerade auf einen Krieg gegen die Ukraine vor, oder drohen zumindest damit, und du kommst direkt mit der nächsten Nebelkerze? Hat man dich bei rt-Deutschland rausgeworfen, dass du jetzt hier tagein, tagaus anti-amerikanische Agitation raushauen musst? Und glaub mir: Ich bin auch kein Riesenfreund der USA. Ist aber kein Grund, sich auf Sandkastenniveau zu begeben.
(23) Tommys · 21. Januar um 18:05
@22 ich setze mich gerne in die selbe Argumentationskette wie sie der Herr Gysi in seiner Rede im Bundestag dargestellt hat <link> da hat er ganz richtig die einseitige Zielrichtung der Politik angefragt ... Und das wir von vielen Menschen, die Hartz4aufstocker in der freien Wirtschaft wären, regiert werden das macht die Sache auch nicht besser... so viele Menschen ohne Abschluss und sie sind dann die wichtigsten Elitepolitiker in Deutschlands... Da stimmt doch was nicht...
(22) HerrLehmann · 21. Januar um 17:23
@21 "einfach mal Zusammenhänge sehen einfach das größere Ganze sehen". Kann man gerne mal machen, bei einer Tasse Tee oder russischem Vodka. Aktuell steht aber ein anderes Problem auf dem Zettel. Und das heißt eben nicht USA und auch nicht Biden, auch wenn du uns noch tausend Mal zu erklären versuchst, warum die USA das Exklusivrecht gepachtet haben, "die Bösen" zu sein und die armen Russen einfach nur einsame, in die Ecke getriebene Rocker sind, mit denen keiner spielen will.
(21) Tommys · 21. Januar um 16:40
@20 hallo was für ein Lehrer wird denn da nervös. Hör mal, hier geht es um das große Ganze , die Dinge hängen zusammen ..hast du das Buch von dem Breszinsky gelesen? ein US Berater .. 1997 hat er alle diese Dinge dort beschrieben, was die USA vorhat und wie sie ihre Hegemonialmacht ausweiten will.. da ist schon beschrieben wie sie die Ukraine infiltrieren und letztlich sie davon wegbringen zu Russland zu gehören, einfach mal lesen einfach mal Zusammenhänge sehen einfach das größere Ganze sehen
(20) Stoer · 21. Januar um 15:35
@19: hallooo...das ist nicht die Antwort auf unsere Fragen ... Und nochmal gesagt es geht um die Russen und Ukraine...Verstehst du???? Putin...Truppen an den Grenzen zur Ukraine...Ukraine? Europa??? Nicht USA,nicht Biden,nicht Demokraten und sonst was..in der Schule bekämst du ne 6...Thema verfehlt...
(19) Tommys · 21. Januar um 15:32
@18 das mag ja sein.... trotzdem muss es auch gesagt sein dürfen, dass diese einseitige US-PolitikUnterstützung nicht auch gravierende FehlEinschätzungen zur Folge haben kann. Hier mal eine sehr gute Darstellung, was von den USA so ausgeht- in Hinsicht auf kriegsgefahr- von Demokraten oder Konservativen,,,, da geben sie sich nichts, weil ...sie denken letzten Endes nur an sich... <link>
(18) Stoer · 21. Januar um 14:58
@17: Deine Ansichten werden durch ständiges wiederholen auch nicht richtiger,um es mal in deinen Worten zu sagen...Aber ich warte noch immer auf dein Statement betreffend der Länder die ich aufzählte,auch wüsst ich gern,was du zu @6 geschriebenen Kommentar sagst? Oder die Argumente für @16`?? da kommt sicherlich wieder nichts dabei rum weil es nicht zu deiner Linie passt die du fährst.
(17) Tommys · 21. Januar um 14:50
@13 ich notiere meistens per Sprachnachricht hier und dann geht mir manchmal das hundertprozentige korrigieren durch die Lappen.. weil es tatsächlich noch in letzter Sekunde verändert wird. Das mit der Annexion... auch wenn es millionenfach wiederholt wird muss es ja deswegen nicht richtig sein und die UN Vollversammlung handelt im Interesse der USA von daher... was sollte anderes bei herauskommen???
(16) thrasea · 21. Januar um 14:49
@15 Ja, das ist 1:1 kopiert – in der Hoffnung, dass er dieses Mal auf die Argumente eingeht und darauf antwortet. In der letzten Diskussion hat er einfach nicht darauf reagiert. @6 hat ja noch gute weitere Beispiele genannt, es ist nicht nur die Krim alleine.
(15) Stoer · 21. Januar um 14:47
@13: wenn ich mich recht erinnere hast du das doch die letzten Tage schonmal so erklärt...fast sogar den genauen Text...das hättest du dir eigentlich sparen können,hat er ja damals schon nicht akzeptiert.
(14) thrasea · 21. Januar um 14:45
...UN Generalversammlung wieder eine Resolution, zuletzt am 16. Dezember 2021: <link>
(13) thrasea · 21. Januar um 14:45
@7 "wiederholt die lanciert ist Dori von der Annexion" Wie bitte? Was auch immer du nimmst, nimm bitte weniger. Oder lass mich auch mal probieren 😅 Leider hast du in der letzten Diskussion meine Argumente komplett ignoriert. Ich probiere es noch einmal, vielleicht gibt es ja dieses Mal eine Antwort? Die UN Generalversammulung hat die Annexion 2014 klar benannt und verurteilt. <link> An dieser Einschätzung hat sich nichts verändert, jährlich verabschiedet die...
(12) hichs · 21. Januar um 14:40
@11 Putin hat sogar eine eigene Webseite auf der er den ganzen Tag Whataboutissm machen läßt: rt.com heißt die.
(11) Irgendware · 21. Januar um 14:34
@7: Was hat das eine mit dem Anderen zu tun? Du wirfst da ziemlich Äpfel mit Birnen durcheinander. Was die USA in Südamerika treiben hat nicht das geringste mit Russland zu tun, die Außenpolitik der USA ist sicher auch zweifelhaft. Wenn Russland die Ukraine bedroht, und hier Leute umbringen lässt, hat das aber etwas mit Europa zu tun - und das macht den Unterschied. Es ist mir auch zweifelhaft, wie man das sympathisch finden kann. Deeskalation wäre mir sympathisch.
(10) Stoer · 21. Januar um 14:08
@8: ohja ne tolle Liste...ich pick mir mal die in meinem Umfeld herraus...Germersheim...ein Zentrallager,eine riesenanzahl an Kampf-Lageristen sind dort stationiert...Landstuhl Regional Medical Center: Für Leute wie dich: Das ist ein Krankenhaus...auch sehr gefährlich,auch ne Menge an Kampftsanitätern und Kampfärzte die nur drauf warten die halbe Welt plattzumachen...
(9) Stoer · 21. Januar um 14:05
@7: Danke für den Herzlichen Lacher: Was sagen dir folgende Länder: Georgien,Armenien,Kasachstan,K irgistan,Moldawien,Tadschikist an,Weissrussland??? Wenn ich mich recht entsinne,sind das alles Länder und Regionen,die NICHT Russisch sind.Sudan,gehört auch nicht zu Russland,dort aktuell im Bau,eine russische Marinebasis...aber nein,das ist sicher alles auch nur erfunden oder?
(8) Tommys · 21. Januar um 14:01
Hier mal eine Liste von dem 1000 militärbasen der USA <link> ...
(7) Tommys · 21. Januar um 13:53
@5 die befinden sich zwei in Syrien und eine in Pakistan.. @6 wiederholt die lanciert ist Dori von der Annexion die keine Annexion war wie oft muss ich das eigentlich nur sagen- und genau dieses Beharren mit Fingerzeig auf Russland und nur dort draufhauen lässt mich nur mehr Sympathien für Russland haben und auch für deren Seite Verständnis. Übrigens, Die USA hat in ALLEN Staaten in Südamerika Umsturzversuche herbeigeführt oder durchgeführt. Sie betrachtet Südamerikas ihren Hinterhof..
(6) Irgendware · 21. Januar um 13:44
Wer sowas sagt, muss auch Taten folgen lassen. Würde Russland nur den Statos Quo bewahren, wäre dem nicht so. Die Annexion der Krim, der Flug MH17, die ominösen Tötungsdelikte, die Soldaten vor der Ukraine sind schon Taten, welche Russland nach einem Agressor riechen lassen. Das muss sicher nicht alles sein und man könnte sich wieder vertragen.
(5) Stoer · 21. Januar um 13:37
@3: Mal abgesehen davon,das @4 wieder zutreffend kommentiert,( was nicht das erste mal ist,aber du bist ja lernresistent)...und du ja mit deinen "nachdenkseiten" so gut informiert bist...welches sind denn die Drei Russischen Militärbasen? Jetzt bin ich mal gespannt welche du nennst und wie w eit deine Erdkunde-Kenntnisse reichen?
(4) thrasea · 21. Januar um 13:24
@3 Ausgerechnet du beklagst Einseitigkeit? 😅 Natürlich vergisst du die Annexion der Krim mal wieder so nebenbei. Mir wäre nicht bekannt, dass die USA in den letzten Jahren irgendwo so vorgegangen wären. Die UN-Resolutionen zur Krim scheinst du ja leider zu ignorieren. Man kann Einseitigkeit nicht damit bekämpfen, dass man ausschließlich die andere Seite sieht, das ist genau so einseitig. Keine Seite ist in diesem Konflikt unschuldig.
(3) Tommys · 21. Januar um 13:15
@1 warum so einseitig ???Russland ist ein einsames, einziges Land welches in seiner Größe schon speziell ist, aber auch sich nicht mit anderen Partnern absprechen muss, Es ist umzingelt von 1000 Militärbasen der USA, Russland hat 3 im Ausland.. die weltweit inszenierten Umsturzversuche der USA sind also keine Aggression ?Die Waffenlieferungen in viele Staaten, die Raketenstationierung und.... alles keine Aggression? Ich glaube so einfach ist das nicht einfach zu sagen Putin ist der Aggressor....
(2) Stoer · 21. Januar um 13:09
Also das diese Sache nur mit Diplomatie gelöst werden kann,ist wohl eher in weite Ferne gerückt...Das einzige,was jetzt noch funktionieren würde,wäre der Rückzug der Truppen von der Grenze.Alles andere ist eine glimmende Zündschnur
(1) hichs · 21. Januar um 13:04
Putin, der Kriegstreiber, will weiter eskalieren.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News