Dortmund (dpa) - Der deutsche Nationalkeeper Marc-André ter Stegen hat Borussia Dortmund um einen Coup gegen das Starenensemble des FC Barcelona gebracht. Zum Start in die Königsklasse musste sich der Bundesliga-Zweite am Dienstag gegen den spanischen Fußball-Meister um den eingewechselten Lionel ...

Kommentare

(3) Kris2015 · 18. September um 23:27
dann hätte auch jeder Einwurf wiederholt werden müssen, laut den Regeln..
(2) Marc · 18. September um 21:06
Ja, diese exakte Regelauslegung ist scheinbar nicht sooo belebt bei den Schiris...
(1) scooter01 · 18. September um 00:03
Natürlich hat ter Stegen gut gehalten, aber noch größeren Anteil am 0:0 hatte das Schiedsrichtergespann. Der Elfmeter hätte wiederholt werden müssen, da ter Stegen deutlich vor der Linie stand und der Schiedsrichter ihn vor der Ausführung des Strafstoßes explizit darauf hingewiesen hat. Außerdem sind drei Barça-Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen. Diese Vergehen hätte der Videoassistent erkennen müssen. Desweiteren das Handspiel von Piqué in der 73. Minute, was kein Gelb-Rot nach sich zog.
 
Diese Woche
22.10.2019(Heute)
21.10.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News