Berlin (dts) - Im deutschen Schulunterricht kommen fast nie Unternehmerinnen oder Managerinnen vor. Das zeigt die Studie "Weibliche Vorbilder in Wirtschaftsschulbüchern" der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. "Frauen sind keine Arbeitgeberinnen. ...

Kommentare

(3) wimola · 16. Februar um 01:03
@2) Ich hätte es nicht unbedingt vermutet, aber in dem Fall gebe ich Dir absolut Recht. Es sind die "Kleinigkeiten", bei denen wir schon unterscheiden, was Junge oder Mädchen ist ... Da ist außerordentlich viel Engagement und Einsicht nötig, das zu ändern. Ich werde das sicher nicht mehr erleben ...
(2) AS1 · 16. Februar um 00:55
Die Zementierung der traditionellen Rollenbilder fängt schon viel früher an. Man gucke sich nur die ganzen Bilderbücher, Filme und das Spielzeug für Kinder im Vorschulalter an. Papa geht zur Arbeit, Mama geht mit den Kindern auf den Spielplatz usw. Wenn man wirklich etwas ändern will, muß man da schon ansetzen. Genauso wie bei den Klamotten für Babys, von wegen blau und rosa.
(1) Urxl · 16. Februar um 00:10
Ich frage mich, wer solche Studien braucht.
 
Diese Woche
09.04.2020(Heute)
08.04.2020(Gestern)
07.04.2020(Di)
06.04.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News