Berlin (dts) - Mittelständische Unternehmen in Deutschland müssen durchschnittlich 2,5 Prozent ihres Jahresumsatzes aufwenden, um die Vorgaben der staatlichen Bürokratie zu erfüllen. Das ergab eine Studie des Beratungsunternehmens "Sira Consulting" im Auftrag des Deutschen Industrie- und ...

Kommentare

(3) Mehlwurmle · 21. Februar um 23:07
Wenn unsere Politiker eins können, dann Gesetze so gestalten, dass hinterher jede Menge Bürokratie bei der Umsetzung fällig ist.
(2) anddie · 20. Februar um 08:36
Bürokratie ist das eine, aber die unterschiedliche Umsetzung in einzelnen Bundesländern oder Gemeinden eine andere. Bestes Beispiel diese Hotel-Meldezettel, da ich diese aufgrund von Dienstreisen regelmäßig ausfüllen darf. Hotel A: Ach sie waren dieses Jahr schon mal hier. Dann brauchen sie den nicht ausfüllen. Hotel B: Die Zettel müssen bei jedem Besuch ausgefüllt werden. Also entweder bescheißt Hotel A oder Hotel B überinterpretiert die Vorgaben.
(1) ticktack · 20. Februar um 08:30
Während insbesondere große Datenkonzerne und Versandhändler Europa aussaugen, werden gerade mittelständische Unternehmer, die sich nicht in die soziale Hängematte fallen lassen, sondern Verantwortung übernehmen ausgeblutet.