Berlin (dpa) - Trotz gestiegener Corona-Fallzahlen in diesem Sommer sieht der Experte Klaus Stöhr derzeit keinen Grund für verschärfte staatliche Alltagsbeschränkungen. «Um es ganz klar zu sagen: Masken tragen und Abstand halten ist gegenwärtig nicht notwendig», sagte er in einem am Donnerstag ...

Kommentare

(17) veg_fly · 24. Juni um 18:11
@16 Was war jetzt falsch an meinem Kommentar?
(16) Mone · 24. Juni um 17:57
@15: Übertreibs nicht. Meinung äußern: OK. Falschbehauptungen: Nein. Das ist ganz einfach hier.
(14) Mone · 24. Juni um 17:51
@12: "Ausserdem belegen die Zahlen eindeutig, dass ..." Nein, tun sie nicht. Ende der Diskussion.
(8) 12Volt · 24. Juni um 01:09
@7 Ich habe aber keinen Bock, wegen diesen Impfverweigerern Maske tragen zu müssen, und das auch noch im Sommer. Wer sich nicht impfen lässt, kann nicht ständig von anderen Rücksicht einfordern.
(7) TheRockMan · 24. Juni um 00:27
@6: Wer trägt denn bei 39 Grad den ganzen Tag FFP2-Maske und ist noch nicht geimpft? Das sind doch allenfalls die paar Leute, die aus medizinischen Gründen unimpfbar sind - noch nicht 1 % der Bevölkerung. Da ist der Rat, die sollen sich impfen lassen, sinnlos. Die immer noch FREIWILLIG ungeimpften - a.k.a. Impfverweigerer, Covidioten - sind schon zu Tausenden verreckt, und werden das auch weiter tun. Die weigern sich aber auch, Maske zu tragen.
(6) 12Volt · 24. Juni um 00:05
Maske tragen in überfüllten Innenräumen, in Pflegeheimen und Krankenhäusern, ok, nachvollziehbar. Aber diejenigen, die von allen anderen fordern, im Sommer bei 39 Grad den ganzen Tag eine FFP2 Maske zu tragen, weil sie Angst haben sich anzustecken, sollten sich vielleicht mal impfen lassen, anstatt dann auch noch gegen Virologen und Wissenschaftler zu hetzen.
(5) Maibaum · 23. Juni um 21:03
Ist schon ein komischer Vogel! Masken und die einfachsten Vorsichtsmaßnamen nicht nötig--momentan?????? woher kommen denn die vielen Infektionen? Diese kleinen Schutzmaßnahmen tun nicht weh, Corona kann aber sehr schmerzhaft sein.
(4) ichbindrin · 23. Juni um 20:22
Virologe? Experte? Komisch, wen die Presse präsentiert, wenn es darum geht fundierte Einschätzungen einzuholen. Übersichten wie <link> und <link> sprechen nicht für ihn.
(3) TheRockMan · 23. Juni um 20:10
Kaum hält Streeck mal seine dumme Klappe, kommt schon die nächste nutzlose Quatschpappe ums Eck. Und klar findet sich Journaille, die damit Geld verdienen will. Ippen hat aus dem Reichelt-Skandal offenbar nichts gelernt. Meine Vorredner haben völlig recht.
(2) Marc · 23. Juni um 19:50
Man sieht ja, wozu es führt: immer mehr Geschäfte machen vorübergehend dicht: ob Bäckerei, Frisör, Restaurants,...und warum? Weil zu viele Angestellte an Corona erkrankt sind. Ich bin sicher auch kein Maskenfan, aber es kann halt hunderttausende Infektionen verhindern...die Frage ist: will man das?!
(1) suse99 · 23. Juni um 19:45
Ob unnötig oder nicht, schaden kann es mir kaum wenn ich weiterhin bei den grundlegendsten Maßnahmen bleibe. Wir werden irgendwann begreifen müssen, dass es kein Leben ohne Corona mehr geben wird. Ob nun SARS-COVID 2 oder ein neuer, noch unbekannter Virus, ich lege keinen Wert darauf, mich oder sogar noch andere zu infizieren.
 
Suchbegriff

Diese Woche
04.07.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News