München (dpa) - Markus Söder und Bayern sind gerne Spitze - aber nicht in dieser Statistik. Seit einiger Zeit führt der Freistaat die Liste der Bundesländer mit den meisten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen mit an - zuletzt knapp überholt von Berlin. Hinzu kommt: Die ...

Kommentare

(21) roger1d · 21. September um 21:14
Schuld sind doch die Menschen selbst.
(20) Pontius · 21. September um 19:33
@17 Bayern First hatte doch schon bei der Erstinfektion in Deutschland gegolten.
(19) Folkman · 21. September um 17:34
@16: Das dachte ich eigentlich auch, aber...
(18) Madkev · 21. September um 16:48
schlimm, die armen bayern
(17) gabrielefink · 21. September um 15:49
@14 Ich mach mir jetzt mal den Spaß und korrigiere Dich. :o) Bayern hat die höchste Sterblichkeit, zur Zeit die meisten Hotspots und auf die Bevölkerungszahl umgerechnet, die höchste Infektionsrate. NRW kommt da erst auf Platz vier nach Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg. <link> Also was das betrifft, ist Söder ein echter Siegertyp. :o)
(16) wimola · 21. September um 14:34
@14) Ich denke, dass @Folkman das doch durch sein *hüstel recht deutlich gemacht hat ;-).
(15) e1faerber · 21. September um 14:29
Was ich beim Fußballspiel gestern in Wolfsburg gesehen habe fand ich gut. Trotz Abstandes noch Masken. Und nicht wie in Berlin auf den Sitzplätzen im Stadion braucht man keine Masken mehr. Bei Union war im Stadion noch alles mehr oder weniger okay, aber draußen am Bierstand, da standen sie dicht an dicht. Was sollen da Hygienekonzepte?
(14) e1faerber · 21. September um 14:26
Folkmann! Ist das zu Bayern Ironie oder falsche Kenntnisse. Bayern nach NRW das schlimmste Bundesland. Hohe Infektionsraten, hohe Sterblichkeit und viele Hotspots.
(13) smailies · 21. September um 14:04
Ich bin mir ja nicht so ganz sicher, aber war nicht der Stand der, dass Masken im Freien im Prinzip nutzlos seien und die Ansteckungsgefahr dort extrem gering wäre?
(12) Faust · 21. September um 13:33
@11 Der wird hier in BY auch wieder kommen, bin ich mir sicher.
(11) k3552 · 21. September um 13:28
Solange es nur solche "Kleinigkeiten" sind geht es ja noch. Ein richtiger Lock down wäre da schon wesentlich härter.
(10) Faust · 21. September um 13:27
Naja Söder ist nicht allein schlud an der Missere. Der Bund hätte die europaweiten Reisewarnungen für EU Staaten zu Begin des Sommers erst garnicht lockern dürfen. Ich vermute das war der Fehler. Und das Söder und Bayern immer noch "einen oben drauf" setzen ist ja bekannt. Bringt MMn wenig. Hier ist die Vernunft jedes Einzelnen gefragt ob er sich und Andere unbedingt gefärden muss. Da fehlst bei einigen gehörig.
(9) Calinostro · 21. September um 13:17
@8 Das hilft nur dem elenden Hosenscheißer Söder, damit er wieder bessere Zahlen präsentieren kann. Warum hat er denn nicht vorab die "Ersatz-Wiesn-Feiern" untersagt? Die Traditionalisten in Söderland (ehemals Bayern) möchten halt zur Oktoberfestzeit feiern. Kann ich verstehen. Aber dem Bierhasser Söder passt das natürlich nicht. Ich bin so froh, in BW zu leben. Hier geht es gemäßigter zu - trotz grünem MP.
(8) flapper · 21. September um 12:42
hoffentlich hilft das auch
(7) cherry · 21. September um 11:42
@3, ja aber mit Mundschutz wäre das genau so fatal. Abstand ist wichtig. Händedesinfektion auch. Der Rest ...
(6) knueppel · 21. September um 11:33
Sinnvoller wäre eine Maulkorbpflicht für Söder.
(5) Calinostro · 21. September um 09:58
@4 So ist es. Ich war am Wochenende in Obersöderland (früher Oberbayern). Kurze Eindrücke aus der Gastronomie aus zwei Tagen: In den (sehr vollen) Restaurants wird bei der Kontaktdatenerfassung entweder massiv gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen bzw. sie findet gar nicht statt. Desinfektion der Tische in der Bäckerei beim Frühstück ist Fehlanzeige. Hier sollte das Söderland kontrollieren; es liegt nicht nur an Privatfeiern. Aber Maskenpflicht allüberall ist für den Kerl der Heilsbringer...
(4) Folkman · 21. September um 09:48
Bin immer wieder schwer beeindruckt von Söders Führungsqualitäten und seinem Corona-Management, wenn ich mir anschaue, wie gut Bayern seit Monaten durch die Krise kommt. Keine Pannen, ganz geringe Fallzahlen, kaum mal Hotspots. Echt toll. *hust*
(3) steffuzius · 21. September um 09:44
Da, wo Infektionszahlen steigen, bin ich absolut dafür. Bin letzte Woche öfter in Situationen im öffentlichen Bereich gewesen, wo mir die Leute eindeutig zu dicht auf die Pelle gekrochen sind und das ohne Mundschutz.
(2) Muschel · 21. September um 09:37
@1 Und natürlich auf dem Klo.
(1) goa53 · 21. September um 09:33
womöglich dann auch noch unter der Dusche
 
Diese Woche
22.10.2020(Heute)
21.10.2020(Gestern)
20.10.2020(Di)
19.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News