Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 8500 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 12.656 gelegen. Am Sonntag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am ...

Kommentare

(13) Unholde · 20. Mai um 14:14
@12 die würfeln hier anders
(12) locke · 20. Mai um 11:53
@11 Woran das wohl liegen mag
(11) Unholde · 16. Mai um 16:12
Bei uns ist es noch 208,8
(10) locke · 16. Mai um 15:48
@9 In diesem Fall ist das genauso wie eine Grippe, die Impfstoffe werden angepasst und es heißt jedes Jahr neu Impfen. Und bei Corona sollte man in jedem Fall impfen
(9) DJBB · 16. Mai um 14:56
Findet euch damit ab, corona werden wir nie wieder los, es wird immer irgendwo auf der Welt dieser eine idiot denken er müsse Vorsichtsmaßnahmen nicht so eng sehen und damit eine neue Mutation auslösen
(8) UweGernsheim · 16. Mai um 11:14
Klingt zu gut um wahr zu sein, vor allem, wenn man in einem Gebiet wohnt wo die Zahlen noch deutlich höher liegen...
(7) rotherhund · 16. Mai um 10:44
Ich freue mich.
(6) bucste · 16. Mai um 10:26
Ich finde es gut das es langsam nach unten geht Stay Strong.
(5) k3552 · 16. Mai um 09:19
Zahlen gehen runter, obwohl da natürlich Feiertag und Brückentag usw eine Rolle spielen.Aber vom Prinzip her ermutigende Zahlen.
(4) CharlyZM · 16. Mai um 09:16
@1 ja, hoffen wir das sie nicht alle übermütig werden, einige sind es schon.
(3) KonsulW · 16. Mai um 09:10
Erfreuliche Nachricht.
(2) Fan2016 · 16. Mai um 08:08
Ohne jetzt in Panik zu geraten. England (Inzidenz unter 25) wird schon wieder zum Risikogebiet erklärt wegen der indischen Mutante. Wir müssen uns auf ein Leben mit dem Virus einstellen. Ich bin aber optimistisch das es gut gelingt.
(1) Grizzlybaer · 16. Mai um 07:02
Das sind gute Nachrichten. Wir dürfen nur nicht übermütig werden.
 
Suchbegriff