Berlin (dts) - Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) rechnet mit vorerst zwei Wochen Lockdown-Verlängerung. "Es müssen weitere Maßnahmen ergriffen werden", sagte Scholz am Sonntagabend der "Bild". "Ich gehe davon aus, dass das schon 14 Tage sein können, die noch einmal dazu kommen." Dass dazu auch ...

Kommentare

(16) anddie · 20. Januar um 07:43
@15: Sehe ich auch so. Und ich fände es aber deutlich besser, wenn die Politiker auch sagen würden, dass es mindestens bis Ostern geht, solange die Zahlen nicht eindeutig runtergehen. Also irgendeine längerfristige Perspektive und nicht immer nur 14 Tage oder max. 4 Wochen. Und ja, ich weiß, das diese dämliche 4-Wochen-Befristung erst neu ins Infektionsschutzgesetz aufgenommen wurde.
(15) Wawa666 · 20. Januar um 01:14
@14 Ja, ich befürchte auch, vor Ostern wird das nichts. Das wird sich jetzt vermutlich im 2- oder 4-Wochen-Abstand immer wieder verlängern.
(14) thekilla1 · 18. Januar um 19:32
@13 Vollkommen richtig. Es weiß schließlich auch niemand, wie lange und häufig es irgendwelche illegalen Partys geben wird. Und Ostern halte ich auch für realistisch, wenn es um Lockerungen geht. Ich selbst reagiere zwar nicht aggressiv, aber ich merke, wie das zunehmend immer wieder mächtig auf die Stimmung drückt, wenn der Lockdown verlängert wird. Nicht, dass ich gegen Maßnahmen bin... aber es nervt einfach nur noch. :-(
(13) Wawa666 · 18. Januar um 14:11
@11 Die Wahrheit ist, dass 2 Wochen bei den aktuellen Infektionszahlen, wenn man einen Inzidenzwert von unter 50 erreichen möchte (und das Ziel wurde genannt), nie und nimmer reichen. Es wäre fair, zu sagen, dass man noch kein festes Datum für ein Maßnahmenende nennen kann. Ich merke einfach, wie manche Leute immer aggressiver reagieren, wenn mal wieder eine Verlängerung angekündigt wird. Das macht mir Sorgen.
(12) anddie · 18. Januar um 09:37
Also der Hotel- und Gaststättenverband geht derzeit nicht davon aus, dass es großartige Lockerungen vor Ostern gibt. Und ehrlich gesagt wäre mir so eine Aussage lieber, als immer nur diese 2 Wochen-Verlängerungen. Genau das sorgt nämlich für ziemlich viel Unverständnis und führt dazu, dass sich noch weniger Leute an die Regeln halten.
(11) thekilla1 · 18. Januar um 09:15
@6 Was ist denn die Wahrheit? Niemand weiß genau, wie lange der Lockdown durchgezogen werden muss. Und aktuell ist es eben so, dass es mehr als absehbar ist, dass er verlängert wird. Das sollte für niemanden, der logisch denken kann, eine Überraschung sein.
(10) Wasweissdennich · 18. Januar um 03:09
@9 also höchstes Niveau kann man da niemanden vorwerfen, vor allem Scholz nicht
(9) federball · 18. Januar um 02:20
Dann kommen wieder zwei Wochen und wieder 2 Wochen und immer so weiter scheibchenweise. Das vertrösten der Bevölkerung auf höchstem Nivau.
(8) fcb-kalle · 18. Januar um 01:37
Wenn man damit auskommt????
(7) wimola · 18. Januar um 01:26
@5 und @6) Da schwingt sicher ständig die Angst vor den Corona-Leugnern und deren Fanclubs mit, dass man versucht einen Mittelweg zu finden (neben den rein wirtschaftlichen Interessen natürlich).
(6) Wawa666 · 18. Januar um 01:17
Sehe ich anders. Würde man einfach die Wahrheit sagen, würde sich wenigstens keiner ge- oder enttäuscht fühlen, wenn dann ganz "unerwartet" Verlängerungen kommen.
(5) Wasweissdennich · 18. Januar um 01:13
@4 natürlich nicht, klingt aber besser als "Wir haben doch auch keine Ahnung und fahren nur auf Sicht"
(4) Wawa666 · 18. Januar um 01:08
Ich finde die Zeitangabe nur komplett unrealistisch. Das glaubt doch kein Mensch, dass es in 2 Wochen vorbei ist.
(3) Wasweissdennich · 18. Januar um 01:05
@2 natürlich nur bis die nächsten 2 Wochen nachgelegt werden, nur keine Sorge
(2) Wawa666 · 18. Januar um 01:00
2 Wochen? Ernsthaft?
(1) thekilla1 · 18. Januar um 01:00
Am besten gleich mit Ausgangssperren und Todesstrafe für Partygäste, Pokerrundenteilnehmer und gerne auch für Querdenker :-D
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News