Berlin (dpa) - Die beispiellose Abrechnung mit Hertha BSC in einem Tagesprotokoll für Jürgen Klinsmann lässt die Berliner endgültig in eine Schlammschlacht mit ihrem Kurzzeit-Trainer versinken. In dem internen Papier werden dem Fußball-Bundesligisten «Lügenkultur» und «katastrophale Versäumnisse» ...

Kommentare

(15) Marc · 27. Februar um 18:55
Ich denke er wird in Deutschland kein Trainer mehr sein...
(14) Emelyberti · 27. Februar um 14:32
@13 Vom Geld her hat er es sowieso nicht nötig,leider taugt sein Ego dazu auch nicht.Ausserdem wer braucht den denn.Gute Trainer haben wir genug.Er kann ja in die Provinz irgendwo in Afrika gehen.
(13) O.Ton · 27. Februar um 12:47
Wer will noch so einen Trainer, wer plötzlich im Facebook meldet, daß er kein Bock mehr hat?
(12) deBlocki · 27. Februar um 09:56
Diesmal gibt es kein erklärendes Facebook-Video von Klinsmann?
(11) notte · 27. Februar um 01:49
@7 Einen Schwiegerpapa als Präsident!
(10) Shoppingqueen · 26. Februar um 22:47
@9 Von Gegenbauer?
(9) ircrixx · 26. Februar um 22:11
@7: Eine Steuer-CD.
(8) ircrixx · 26. Februar um 22:11
@6: Revirement ...? - Ein Revivement des Mannschaftsleichnams täts möglicherweise auch schon.
(7) Shoppingqueen · 26. Februar um 22:06
Was weiss/hat Preetz, damit er so unantastbar ist?
(6) AS1 · 26. Februar um 19:25
Am meisten Sprengkraft haben wohl die Kommentare zur Mannschaft, die ja davon ausgehen muß, daß der jetzt als Cheftrainer in der Verantwortung stehende Nouri diese Urteile zumindest in Teilen teilt. Das kann wohl kaum gut für die verantwortungs- und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Trainer und Mannschaft sein. Die Vorwürfe gegen die Geschäftsführung im Allgemeinen und Preetz im Speziellen sind in der Tat nicht neu. Vielleicht sollte man da mal an ein Revirement denken.
(5) Stoer · 26. Februar um 19:17
@4 Gute Frage ...was will er erreichen und bezwecken?
(4) sents · 26. Februar um 17:48
Klinsmann, was soll das ganze?
(3) Emelyberti · 26. Februar um 17:35
Sieh mal an,"der nette Schwiegersohn"wirft mit Schlamm.Hat Klinsi das nötig oder ist das die Diva Klinsi,die sich da bemerkbar macht.Muss er jetzt beleidigte Leberwurst abgeben,weil da was nicht in seinen Kram paßt?Das sollte er lassen,ist nicht gut fürs Image.Die Kritik an Preetz gibt es schon seit Jahren,ist vielleicht auch etwas dran,aber das er alle mit Dreck bewirft zeugt von schlechtem Benehmen.Jedenfalls hat er sich selbst damit keinen Gefallen getan,etwas Anstand wäre besser gewesen.
(2) Grizzlybaer · 26. Februar um 17:15
Irgendwie sind die Personalien Preetz und Gegenbauer, aber schon auch Schuld an dem Debakel Herthas!
(1) Marc · 26. Februar um 17:09
Das wird ja immer komischer da