Berlin (dts) - Politiker aus der Ampel-Koalition und auch der Union haben Kritik an den Äußerungen des designierten CDU-Chefs Friedrich Merz zu einem möglichen Ausschluss Russlands aus dem Swift-Zahlungssystem geübt. "Das ist ein Fauxpas von Merz. Er sollte sich in außenpolitischen Fragen am ...

Kommentare

(9) TheRockMan · 17. Januar um 21:25
@8: Ungefähr so könnte sich "Gas-Gerd" das vorgestellt haben. Ich selbst halte BEIDE Nord-Streams für eklatante Fehler. Fossile Energie zu verbrennen ist MIST. Rot-Grün hat von 1998 bis 2005 versäumt, die Versorgung Deutschlands mit erneuerbaren Energien masssiv voranzubringen, und diese Entwicklung unumkehrbar zu machen. Schröder & Fischer waren widerlich machtbesoffen. Wir baden aber gerade die nicht nur energiepolitischen Fehler von Adenauer ff. seit 70 Jahren aus.
(8) dicker36 · 17. Januar um 21:07
@7 Könnte man nicht Nordstream 2 für den Geldtransport nutzen, wäre doch toll, durch die 1. Röhre kommt das Gas und durch neue 2. schicken wir das Geld zurück, natürlich gleich in Rubel damit die Röhre richtig genutzt wird.
(7) TheRockMan · 17. Januar um 21:02
- 2 - kofferweise durch die Gegend trägt. "Gas-Gerd" könnte sich da anbieten, auch wenn ich dem nicht mal mehr als den Preis einer einzelnen VW-Currywurst anvertrauen würde. [Sarkasmus Ende?] Fakt ist: Merz versteht von Wirtschaft und Finanzen überhaupt nicht, außer dass er zutiefst korrupt ist. Wenn die CDU meint, ein solcher korrupter Nichtskönner wäre ihre Zukunft, dann hat sie keine. @5: Du meinst sowas wie die "jüdischen Vermächtnisse" der CDU Hessen unter Dregger?
(6) TheRockMan · 17. Januar um 20:55
Russland von S.W.I.F.T auszuschließen wäre der GAU für Russland, aber sicher nicht für den Rest der Welt. Russlands BIP ist halb so hoch wie das deutsche - bei doppelter Bevölkerungszahl. Den Finanzstrom zwischen Russland und dem Rest der Welt zu unterbrechen träfe die Welt zu weniger als 3 %, Russland aber zu einem Vielfachen. Wir Deutschen hätten natürlich das Problem, unsere Gas-Rechnung zu bezahlen. [Jetzt wirds sarkastisch.] Da bräuchten wir jemanden wie Schalk-Golodkowski, der Geld - 2 -
(5) all4you · 17. Januar um 20:46
Da hat die CSU/CDU womöglich sehr viel Geld versteckt . . . (Reine Vermutung)
(4) Stiltskin · 17. Januar um 20:39
Es gibt in der CDU sicher auch Politiker, die sich moderner, zukunftsorientiert darstellen. Zu dieser Kategorie gehört Merz der für eine Politik aus der politischen Mottenkiste steht, ganz gewiss nicht.
(3) galli · 17. Januar um 19:47
Dann viel Spaß Herr Merz,Kommt die gröste Finanzkrise die wir je erlebt haben
(2) dicker36 · 17. Januar um 19:44
Ich glaube, wenn der Merz so weiter macht, schießt er sich dahin wo er hergekommen ist, ins Abseits und die CDU ist wieder da wo sie gleich nach der Wahl war. Vielleicht braucht die CDU erstmal ein paar verlorene Wahlen, bis sie zum Generationenwechsel kommt. Meiner Meinung nach hat der Merz da oben nix verloren.
(1) slowhand · 17. Januar um 19:33
Die CDU hat schon die hellsten Kerzen in ihren Reihen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News