• S&P 500 fiel vorübergehend in den Bärenmarktmodus • WSJ zweifelt, dass damit die Talsohle erreicht ist • Entscheidende Rolle komme der Fed zu Inflations-, Rezessions- sowie Zinssorgen verunsichern derzeit die Anleger und sorgen für starke Kursschwankungen. In einer sehr volatilen Sitzung war der ...

Kommentare

(4) Pontius · 27. Mai um 05:37
@2 Wenn die Aktien ins Bodenlose stürzen, dann gibt es auch keine Dividenden mehr. Und wenn der Kurs nur um 50% einbricht - wie lange müssten dann Dividenden ausgezahlt werden, damit die Hoffnung, dass sich der Kurs in den nächsten Jahren wieder erholt noch "rentabel" sind?
(3) Martinoxoxo · 27. Mai um 00:17
Ich investiere langfristig. Wenn es irgendwie möglich ist, such ich nach Dividendentiteln, die aktuell mit Abschlag gehandelt werden. Dann ist die Fallhöhe nicht so dermaßen hoch, kostet jedoch viel Zeit für's Einlesen der Unternehmenszahlen und den Ausblicks.
(2) Shoppingqueen · 26. Mai um 19:13
Fallende Kurse sind bei Langfristinvestitionen eine gute Möglichkeit nachzukaufen. Die Dividenden der Aktien die ich im Depot habe kommen auch bei sinkenden Kursen und verhindern einen Fall ins Bodenlose.
(1) mario9326 · 26. Mai um 14:02
steigende Zinsen sorgten bisher immer für fallende Aktienkurse, das wird sich auch jetzt bestätigen
 
Suchbegriff

Diese Woche
30.06.2022(Heute)
29.06.2022(Gestern)
28.06.2022(Di)
27.06.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News