Berlin (dpa) - Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in gut drei Wochen auf mehr als das Dreifache gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Donnerstagmorgen lag sie bei 16,0? am Vortag betrug der Wert 15,0 und beim jüngsten Tiefststand am 6. Juli 4,9. Zum Vergleich: Voriges Jahr lag die ...

Kommentare

(6) Tommys · 29. Juli um 14:48
Es zeigt die Inzidenz die ganze Kompetenz in jeder Residenz wenn man die Impfung schwänzt. Die Resistenz der Konkurrenz und .. ja die Politik verpennt's. Es bildet sich 'ne Resilienz... Und bei manchen vielleicht auch Impotenz?!
(5) Kalbacher · 29. Juli um 13:35
Ich denke, es hängt hauptsächlich davon ab, wie viele Menschen sich testen lassen.
(4) gabrielefink · 29. Juli um 13:12
Ich würde es nicht auf die Auslandsurlauber schieben. Ich denke, die momentane Bewegungsfreiheit im Inland und die Sommerferien tragen einen genauso großen Teil dazu bei, wenn nicht sogar den größeren.
(3) storabird · 29. Juli um 12:16
Das kommt davon wenn man Urlaub im Ausland machen muss.
(2) DSR · 29. Juli um 06:53
genau immer schön aufwärts - diesmal werden ja mehrere hundert wohl drin sein
(1) pullauge · 29. Juli um 05:50
es gibt nur eine Richtung
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.09.2021(Heute)
21.09.2021(Gestern)
20.09.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News