Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 9.557 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 2,1 Prozent oder 205 Fälle weniger als am Samstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von gestern 65,4 auf heute 65,6 neue Fälle je 100.000 ...

Kommentare

(6) O.Ton · 06. März um 15:50
@2 Da hilft VOR ALLEM das verantwortungsvolle Benehmen von uns allen! Gute Maske, 2m Abstand, Hygienie gelten!
(5) michifritscher · 06. März um 09:37
Gibt es eigentlich neuere Studien bzgl. der Dunkelziffer?
(4) michifritscher · 06. März um 09:36
Es ist ein extrem wackliges Gleichgewicht - ich bin da bzgl. den Lockerungen ebenfalls sehr skeptisch. Ich hätte die 35/50er Grenzen deutlich besser gefunden als die 50/100er. Zumal 50 von den Gesundheitsämtern noch handelbar sind, 100 aber nicht mehr.
(3) raptor230961 · 06. März um 09:22
Ganz bestimmt eine "gute" Idee, die vorgegebenen Zahlen einfach zu senken, um Lockerungen durchzuführen. Die vorgegebenen Zahlen sinken nicht - also einfach die Bedingungszahlen senken. Klar - ich hätte mehr als gerne endlich wieder Lockerungen. Aber wenn wir zu früh wieder "normal" leben erreichen wir nur wieder steigende Zahlen. Da sind neue Shutdowns abzusehen. O.K. der Shitstorm der Lockerungs-Fordernden kann beginnen.
(2) KonsulW · 06. März um 07:41
Da hilft nur Impfen und Testen. Dann werden die Zahlen auch mal runtergehen.
(1) pullauge · 06. März um 06:04
immer noch kaum Veränderung
 
Diese Woche
14.04.2021(Heute)
13.04.2021(Gestern)
12.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News