Washington (dpa) - Die Demokraten von US-Präsident Joe Biden haben mit einem Gesetzesvorstoß für eine weitreichende Wahlrechtsreform einen schweren Rückschlag erlitten. Die Republikaner im US-Senat blockierten am Dienstagabend (Ortszeit) durch eine Verfahrensregel der Parlamentskammer, dass ...

Kommentare

(3) lameass · 23. Juni um 10:22
Die Republikaner haben einen Großteil der Sitze im Parlament gewonnen und die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie 2022 das "house" mehrheitlich übernehmen. Also ich kann da nicht "die Demokraten tendenziell immer stärker werden" erkennen. Und das wurmt die Demokraten ;)
(2) Folkman · 23. Juni um 10:01
Tja, ohne schikanöse Wahlrechtseinschränkungen werden die Reps auf mittlere Sicht keine Wahlen mehr gewinnen, weil die Demokraten tendenziell immer stärker werden. Insofern völlig klar, dass sie sich mit Händen und Füßen gegen eine Reform sträuben. Vielleicht bieten die Mehrheitsverhältnisse in knapp zwei Jahren ja die Möglichkeit, die Reformen doch noch durchzuziehen...
(1) Talon · 23. Juni um 08:15
Diese Altlasten in deren Gesetzen macht das Arbeiten wirklich "interessant". Das man gewisse Wählergruppen nicht bei der Wahl sehen möchte wird schon lange praktiziert. Die Registrierung wird unnötig erschwert.
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.07.2021(Heute)
27.07.2021(Gestern)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News