Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr Rüstungsexporte für 9,35 Milliarden Euro genehmigt und damit mehr als je zuvor. Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr betrug 61 Prozent, der bisherige Rekordwert von 2019 wurde um mehr als eine Milliarde Euro übertroffen. Das geht aus der ...

Kommentare

(6) osterath · 20. Januar um 00:58
Für Rüstung ist ja immer Kohle da. Man sollte die armen Menschen aber nicht vergessen. Das Geld können sie mehr brauchen. Aber der Rubel muss rollen, wie schon geschrieben. Wer interessiert sich für die Armen?
(5) krebs77 · 18. Januar um 18:22
Wasser predigen und Wein saufen. Und kurz vor der Abwahl noch schnell den einen und / oder anderen Deal machen.
(4) Pontius · 18. Januar um 17:15
Der Rubel muss rollen.
(3) DJBB · 18. Januar um 17:10
Angebot und Nachfrage...
(2) Wasweissdennich · 18. Januar um 12:29
Wir geben ja selbst zur Zeit rund 47 Mrd aus und wo eine Nachfrage ist wird auch das Angebot geschaffen
(1) Tommys · 18. Januar um 12:09
Wo einmal Waffen sind, wollen sie auch einmal eingesetzt werden ....es wird sich eine Gelegenheit finden und dann kommt der Tod auch wieder mal aus Deutschland....
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News