Berlin (dts) - Beschäftigte in den ostdeutschen Bundesländern haben im Jahr 2020 rund 12.000 Euro weniger als Beschäftigte in westdeutschen Bundesländern erhalten. Das geht aus einer Antwort des Statistischen Bundesamtes auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor, über die die Zeitungen der ...

Kommentare

(4) EgantPro · 24. Januar um 09:34
Die Ostdeutschen ERHALTEN 12.000 € weniger ... In der vergangenen Woche traf ich eine Ost-Verwandte aus Sachsen. Mehrfach sagte sie den Satz: "Jetzt haben wir wieder die DDR, nur mit Bananen"... Aus Respekt vor deiner Zukunft
(3) Pontius · 24. Januar um 06:50
Die Lohnangleichung ist eine Utopie. Die gut bezahlten Industriejobs etc. sind und bleiben vor allem in den alten Bundesländern. Oder wandern noch weiter ostwärts um dort Gehaltskosten zu sparen.
(2) jub-jub · 24. Januar um 03:51
Verdient hätten sie sicherlich mehr, aber bekommen nicht mehr Geld.
(1) HerrLehmann · 24. Januar um 02:10
Armes Ostdeutschland. 12.000 Euro sind so ungefähr mein Jahres-Netto-Wessi-Gehalt ...
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News