Düsseldorf (dts) - Rechtsextreme versuchen nach Einschätzung der nordrhein-westfälischen Sicherheitsbehörden zunehmend, mithilfe von bürgerwehrähnlichen Gruppierungen und anderen auf den ersten Blick unauffälligen Demonstrationsformen, Anschluss an die Mitte der Gesellschaft zu finden. "Hier ...

Kommentare

(32) Folkman · 09. Oktober um 08:09
Ich wünsche ja niemandem was schlechtes, aber all jenen, die Verständnis für solche "Bürgerwehren" haben oder sogar dufte finden, würde ich schon mal wünschen, dass sie so einer halbkriminellen, gewaltbereiten, selbsternannten Gesetzeshütertruppe in die Quere kommen, wenn die gerade ein Bierchen zu viel gekippt hat und befindet, dass man nicht 100% deutsch oder zu alternativ aussieht. Dann viel Spaß...
(31) HerrLehmann · 09. Oktober um 00:48
Aaah, Rätsel womöglich gelöst. SchwarzesLuder bezieht sich bei @12 wohl auf "und andere asoziale Mitmenschen" und meint damit "das kleine Gretel", das später hinterher geschoben wurde. Nice try. Trotzdem billig aus dem Kontext gerissen um vom Thema abzulenken. "AfD" halt.
(30) HerrLehmann · 08. Oktober um 23:23
@29 Mag durchaus sein. Eine positive Konotation ist jedenfalls erkennbar. Ganz im Gegensatz zum "kleinen Gretel".
(29) tastenkoenig · 08. Oktober um 23:16
Sie scheint Bürgerwehren für eine Form der Demonstration zu halten?
(28) HerrLehmann · 08. Oktober um 22:52
@27: Den Sprung von rechtsextremen Bürgerwehren zum "kleinen Gretel" zu schaffen (oder zu wagen), bedarf schon einer gehörigen Portion Unverfrorenheit der niederträchtigsten Art.
(27) SchwarzesLuder · 08. Oktober um 22:43
@26 Und das Kleine Gretel hat nichts Bewegt?
(26) bleifrau · 08. Oktober um 22:29
Gnädige Frau, liebes (?) Schwarzes Luder! HerrLehmann staunt da nicht alleine! Ich kapier nicht und kann es mir auch nicht zusammenreimen, was Du bei @12 mitteilen willst. P.S. Wenn Dir langweilig ist, dann optimiere mal deine Grammatik und Rechtschreibung (von Kommas wage ich gar nicht zu reden).
(25) HerrLehmann · 08. Oktober um 21:26
@23 Frei nach Helmut Schmidt: Wer "gefühlte Sicherheitslagen" hat, sollte zum Arzt gehen.
(24) Wasweissdennich · 08. Oktober um 21:25
Polizeiliche Kriminalstatistik Berlin 2018 <link>
(23) Wasweissdennich · 08. Oktober um 21:23
@13 Warum sollte ich mich nur in meiner Filterblase informieren und welche soll das überhaupt sein? Mit linken und rechten Genossen habe ich nichts am Hut, kann ich nichts mit anfangen ist für mich Zeitverschwendung. Mit der Kriminalstatistik habe ich mich mal auseinander gesetzt, wen ich mir die für meinen Wohnort Berlin anschaue und sehe welche Delikte da hoch und welche runter gehen dann wird meine "gefühlte Sicherheitslage" auch nicht gerade besser
(22) HerrLehmann · 08. Oktober um 21:23
@21 lol. Aber gern geschehn. Ist auch meine vergeudete Lebenszeit.
(21) SchwarzesLuder · 08. Oktober um 21:19
@20 Komm hat kein Sinn mit dir! Sorry bin raus!
(20) HerrLehmann · 08. Oktober um 21:16
@19: Tut mir leid, du schreibst wirr. WAS hat beim Klima auch was gebracht? Präzisier bitte mal deine Ansagen. Danke.
(19) SchwarzesLuder · 08. Oktober um 21:14
@18 Dann schau mal unter 11 was du geschrieben hast. Und ich sage hat doch beim Klima auch was gebracht! Da steht nichts von Rockern oder Rechten!
(18) HerrLehmann · 08. Oktober um 21:10
@17 Äähm. Ja. Warum sollte ich das nicht wissen? Nur, weil ich deine kruden Gedankengänge kommentiere leide ich noch lange nicht unter Alzheimer.
(17) SchwarzesLuder · 08. Oktober um 21:09
@14 Weist du eigentlich noch was du schreibst?
(16) Hannah · 08. Oktober um 21:04
@15: Ich kann sowas einfach nicht unkommentiert stehenlassen. Dann denken andere Leute vielleicht sogar, dass es stimmt. Aber so ist das eben nicht. Bewusst oder unbewusst, ist doch egal, es sind Lügen.
(15) HerrLehmann · 08. Oktober um 21:02
@13 Ach Hannah, jetzt komm doch nicht mit Fakten. Kollege @2 hat's damit noch nie gehabt. Auch bei Netzis.de nicht.
(14) HerrLehmann · 08. Oktober um 21:00
@12 Ist doch schön, jeden Tag etwas dazu zu lernen. Heute: Rocker, Hooligans und Rechtsradikale kämpfen fürs Klima. Und Tusch!
(13) Hannah · 08. Oktober um 21:00
@2: Ja, wenn. Aber ist es wirklich so, dass die innere Sicherheit "schwächelt"? Die Kriminalstatistiken sagen etwas anders. Wenn man sich allerdings nur innerhalb der eigenen Filterblase informiert und orientiert, kann man das nicht erkennen. Die Frage ist also, wer hat ein Interesse daran, dass viele Menschen dauernd Angst haben? Wer sorgt aktiv dafür und warum?
(12) SchwarzesLuder · 08. Oktober um 20:58
@11 Aber warum hilft doch beim Klima auch.
(11) HerrLehmann · 08. Oktober um 20:57
@8 Genau. Wenn der Staat "versagt", sind rechtsradikale Rocker, Hooligans und andere asoziale Mitmenschen die beste Wahl, dem Staat auf die Sprünge zu helfen. Da muss man sich echt an die Birne packen, wenn man solch einen Unfug liest.
(10) HerrLehmann · 08. Oktober um 20:54
@7 Völlig richtig. Dieses gewaltbereite Milieu gab's schon, als das Wort "Islamismus" noch völlig fremd in den Medien war. Von daher ist dieser @2 Quatsch: Totaler und gefährlicher verlogener Quatsch.
(9) Todt · 08. Oktober um 20:50
Das ist doch aber nix neues und schon lange bekannt.
(8) SchwarzesLuder · 08. Oktober um 20:49
Wenn der Staat Versagt greifen die Bürger gerne auch zu anderen Mittel.
(7) Fee · 08. Oktober um 20:47
Zitat: "Hier entsteht ein gewaltbereites Milieu aus Hooligans, Rockern und Rechtsextremisten." Das "gewaltbereite Milieu" entsteht doch nicht gerade jetzt erst...^^ "Das" ist doch schon lange "Bestandteil" unserer Gesellschaft...ähm...unserer ach so "guten deutschen Kultur"...? geworden...? Oder schon immer dagewesen? Nur wieder neu entfacht worden?... Hmm...
(6) Wasweissdennich · 08. Oktober um 20:42
@5 frag doch meine Oma
(5) HerrLehmann · 08. Oktober um 20:40
@4: Abstraktionsvermögen und Ironie sind dir fremd, richtig?
(4) Wasweissdennich · 08. Oktober um 20:38
@3 nur euch, meine Omas sind tod
(3) HerrLehmann · 08. Oktober um 20:31
@2: , "ist nur logische Konsequenz ist nicht so das ich das begrüße -" erzählst du das auch deiner Oma - oder nur uns?
(2) Wasweissdennich · 08. Oktober um 20:25
Wenn der Staat in Sachen innerer und äußerer Sicherheit schwächelt übernehmen andere, ist nur logische Konsequenz ist nicht so das ich das begrüße - der Staat sollte seine wichtigsten Kernaufgaben schon ernst nehmen
(1) dicker36 · 08. Oktober um 20:22
Ist doch schon langsam wie in den 1930gern, da hatten auch viele politische Vereinigungen ihre Schlägertrupps auf den Straßen.