Berlin/Khartum (dpa) - Auf seinem Weg in die Demokratie benötigt der Sudan aus Sicht von Entwicklungsminister Gerd Müller umgehend internationale Hilfe. «Es darf keine Zeit verloren gehen», sagte der CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur vor einem Besuch von Bundespräsident Frank-Walter ...

Kommentare

(2) Pontius · 23. Februar um 13:39
"Wir können nicht auf den Langsamsten im europäischen Geleitzug warten" - trotzdem wäre es eine gesamteuropäische Aufgabe. Wenn da jeder selbst einigen Ländern hilft, dann kommt man fast wieder in die Kolonialzeit zurück.
(1) Marc · 23. Februar um 12:12
Wenn es denn aber wieder irgendwo versickert...