London (dpa) - Nach Beschwerden über mögliche Einflussnahmeversuche der Konservativen Partei in Zusammenhang mit der Parlamentswahl im Dezember ermittelt nun die britische Polizei. Die Polizei gehe zwei Anschuldigungen wegen Wahlbetrugs und Amtsmissbrauchs nach, teilte die Polizei mit. Der Labour- ...

Kommentare

(7) Mehlwurmle · 17. November um 11:18
Wäre ja auch verwunderlich, wenn Johnson nicht auch auf dem Gebiet des Wahlbetruges seinem Vorbild Trump nacheifern wöllte.
(6) Emelyberti · 17. November um 08:55
@5 Ich weis das alles und glaube es mir,ich verfolge die Weltpolitik mit tiefer Sorge.Was da alles von diesen selbstherrlichen "Politikern"als das Größte dargestellt wird,dient nur zur Eigenbeweihräucherung.Die Bürger sind diesen Narzisten ohnehin egal.Der Johnson in GB eifert nur seinem Vorbild in USA nach und denkt er hätte einen Vorteil davon.Aber da ist er leider auf dem Holzweg.Trump trommelt sich nur auf die eigene Brust.
(5) Joywalle · 16. November um 19:14
@4 Ich sehe das leider nicht so locker wie Du. Die Masse anständiger, ehrlicher Leute muss die Scheiße ausbaden, die das benannte Übel hinterlässt.
(4) Emelyberti · 16. November um 19:10
Ach das geht doch nach dem Motto:Ist der Ruf erst ruiniert,lebt es sich ganz ungeniert.Die sind doch schon unten,nur leider nicht intelligent genug,das auch einzusehen.
(3) Joywalle · 16. November um 19:08
@2 Die Gier nach Macht, Habgier und Selbstüberschätzung ist leider ein Übel, das viele dieser Gesellen vor nichts zurück schrecken läßt. Das Übel gibt es, seit es Menschen gibt. Es ist unheilbar, man kann es leider nicht ausrotten.
(2) Dackelmann · 16. November um 19:03
Die Patei von Johnson will mit aller Gewalt gewinnen.Da macht der kleine Bruder von Trump auch vor Betrug nicht halt. Wie tief muss man eigentlich sinken um sowas zu machen.
(1) tibi38 · 16. November um 18:33
wo gibt es die Leitfaden von Trump?
 
Diese Woche
12.12.2019(Heute)
11.12.2019(Gestern)
10.12.2019(Di)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News