Berlin (dts) - Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat SPD, FDP und Grünen Respekt für ihr Sondierungspapier als Grundlage für Koalitionsverhandlungen gezollt und die Union aufgerufen, sich auf die Oppositionsrolle einzustellen. "Sie haben, wie ich finde, ein beachtliches Papier vorgelegt", sagte ...

Kommentare

(3) usernummer · 16. Oktober um 03:15
Merz kommt aus dem Gebüsch und spielt sich in den Vordergrund...
(2) FichtenMoped · 16. Oktober um 01:45
@1: Naja, das "... Das hätten wir auch haben können." ist ja nun mal nicht ganz richtig, denn die Zielsetzung der Union ist eine andere. Damit wäre das Ergebnis auch ein anderes. Immerhin erkennter die Realität an, dass die CDU abdanken wird. Aiuch hat er erkannt, dass die Rote-Socken-Kampagne, sprich auf den Gegner draufhauen, absolut nicht mehr in die Realität passt. Ralph Brinkhaus hat es nicht verstanden und wird so untergehen. Über die Hälfte seiner Reden geht gegen die CDU/CSU.
(1) Panoptikum · 16. Oktober um 00:20
Das sind ja mal ungewohnt leise Töne von Merz, nahezu wohlwollend...
 
Suchbegriff