Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner sowie die Verfügbarkeit von Krankenhauskapazität als wesentliche Ziele der Pandemie-Bekämpfung durch die Bundesregierung bezeichnet. Die Gesundheitsämter müssten in der Lage ...

Kommentare

(8) cherry · 26. November 2020
@7, ah, na, die kenne ich nicht. Aber ja, schwer Erkrankte oder Tote sind immer schlimm. Nur gibt es die eben nicht nur durch Corona sondern auch immer um die Jahreszeit durch schwere Grippeinfektionen.
(7) k506497 · 26. November 2020
@6 Na die AfD Alice aus dem braunen Wunderland.
(6) cherry · 26. November 2020
@5, wer ist Weidel?
(5) k506497 · 26. November 2020
Mein Gott ist die Weidel dumm! Die vielen Toten und schwer Erkrankten sind der größte Schaden. Und iwie muss die Regierung darauf antworten und Maßnahmen ergreifen. Aber Weidel und ihr blauer Dunst, hätten lieber die USA Strategie, nämlich Augen zu, Ohren zu und durch. Wer überlebt hat Glück, wer nicht Pech. Getreu der Devise: Wer abkratzt, war sowieso nur schwach.
(4) cherry · 26. November 2020
... nachdenken, ehe sie etwas tun. Aber Gastronomie, Kultur und Freizeit zu verbieten bringt einen großen Teil der Bevölkerung in Notlagen. Das kann doch auch nicht der Sinn sein. Sicher, es ist eine schwierige Situation. Und auf die Impfung würde ich mich auch nicht verlassen. Ich würde mich z.B. nicht impfen lassen. Zumindest nicht am Anfang. Das Risiko ist viel zu groß. Und ich bin kein Impfmuffel.
(3) cherry · 26. November 2020
@2, doch, es gibt Alternativen. Nämlich die Regeln verfolgen, die wirklich etwas bringen, wie Abstand und Hygiene. das erreicht man aber nicht mit einer Einschränkung der Leute im Geschäft, wenn sie dann dichtgedrängt vor der Tür stehen. Auch ein immer weiter ausgedehnter Maskenzwang bringt nichts, wenn es sich um das Tragen im Freien handelt. Die medizinische Behandlung hängt auch nicht an den Betten, sondern am Personal. Da ist dringend Handlungsbedarf. Und ja, auch einige Menschen könnten ..
(2) Stiltskin · 26. November 2020
Zitat Merkel- aus dieser Meldung:" Die Gesundheitsämter müssten in der Lage sein, die Infektionsketten nachzuverfolgen, und jeder müsse die medizinische Behandlung bekommen, die er brauche". Wie soll das funktionieren, wenn es eine erhebliche Zahl an Menschen gibt, die alle Regeln ad absurdum führen? Ganz klar, auch mich stören die aktuellen Einschränkungen- mir fehlt vieles wie Theater/ Stadionbesuch. Aber für mich gibt es ohne Impfschutz keine Alternative zu den bestehenden Regelungen.
(1) cherry · 26. November 2020
Dieser Wert ist in den Wintermonaten wohl völlige Illusion. Da muß sie uns schon bis Sommer in einen Lockdown legen.
 
Diese Woche
20.01.2021(Heute)
19.01.2021(Gestern)
18.01.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News