Berlin (dts) - Die Mehrheit der Bundesbürger hat wegen der Corona-Pandemie noch keine Pläne für ihren Sommerurlaub. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar/Emnid für den Focus. Lediglich 38 Prozent der Deutschen haben demnach den längsten Urlaub im Jahr 2021 bereits ...

Kommentare

(32) raptor230961 · 16. Januar um 11:06
... <link> einfach ein wenig googeln - und man findet unendlich viele Seiten, in denen Fans ihre Idole "nachleben".
(31) raptor230961 · 16. Januar um 11:05
@30: Da mußman nur einmal sehen, wie Personen ihre Stars nachahmen. Wie sie die Frisuren übernehmen, den Kleidungsstil. Wie viele haben damals Madonna nachgemacht? Wieviele wollten den Kid von "Knight Rider" fahren? Es gibt unendlich viele, die ihre "Vorbilder" nachahmen. Sogar einige Frauen, die ihr ganzes Leben an eine Puppe ausrichten: <link>
(30) Troll · 16. Januar um 10:48
@29 Ich weiß nicht, warum man sich Leute nur wegen deren Bekanntheit zum Vorbild nehmen sollte. Die Logik müßtest du mir noch erklären.
(29) raptor230961 · 16. Januar um 10:41
@28: Vor allem alle Person aus dem öffentlichen Leben - ob Politiker, Instergrammer, "VIP", Star, Celeb, ... hat eine Vorbildfunktion. Jeder, der Fans hat, der Personen hat, die ihn nachahmen, die ihn als Vorbild nehmen ist eine Vorbildperson. Aber auch Eltern, Chefs, Verwandte Nachbarn, Kollegen ... sind in gewisser Weise Vorbildpersonen. Nach dem Motto: "was der darf darf ich auch"!
(28) Troll · 16. Januar um 09:22
@26 Inwiefern sind Fußballer andere besondere Vorbildfunktionen im vergleich zu anderen Menschen?
(27) Troll · 16. Januar um 09:21
@24 ok dann erkennt ein professioneller Friseur vielleicht, ob ein Kollege am Werk war oder nicht. Aber das kann einem doch egal sein, wenn es für das normale ungeschulte Auge gut aussieht. Ist ja nicht jeder Friseur, der durch die Gegend fährt und keiner guckt einen direkt an, um die Frisur zu begutachten. Und wenn du das mit Malen vergleichst. Das verbietet auch keiner. Dein Vergleich würde nur Sinn ergeben, wenn du dich ärgerst, daß ein professioneller Maler nichts für dich malen dürfte.
(26) raptor230961 · 16. Januar um 09:17
@23: Ich rege mich nicht über die Fußballer auf - ich rege mich über jede Vorbildperson auf, die meint besser zu sein, als ein normaler Bürger.
(25) Troll · 16. Januar um 09:16
außerdem (immer noch @22) kannst du doch schlecht Johnson und Trump vergleichen. Das sind doch eh Menschen, die schon immer eigene Vorstellungen vom Recht hatten und das getan haben, was sie wollen. Nebenbei. 17km mit dem Fahrrad durch die Gegend fahren kannst du doch auch. Nur wenn bei dir die Inzidenz >200 ist, sind es halt 2km weniger.
(24) raptor230961 · 16. Januar um 09:15
@19: Ich male seit Jahrzehnten. ... und trotzdem sieht jeder professionelle Maler, daß ich nicht Kunst studiert habe, daß ich nicht Rubens bin. Ich denke schon, daß ein professioneller Friseur sehen kann, ob ein Kollege die Haare geschnitten hat - oder ob es ein Laie war.
(23) Troll · 16. Januar um 09:13
@22 Ich rege mich ja auch über die vielen Einschränkungen auf. Ich finde zwar schon, daß es bestimmte Bereiche gibt, wo man das machen sollte, um Kontakte zu vermeiden und sehe es in anderen Bereichen nicht als verhältnismäßig an. Aber ich verstehe mich nicht, wie man sich jetzt an den Frisuren der Fußballer so aufhängen kann. Eher ärgere ich mich, daß ausgerechnet bei denen die Priorität saß, daß sie ihre Arbeit machenb können usw. Aber die Frisur hätte ich ohne deinen Kommentar nicht beachtet.
(22) raptor230961 · 16. Januar um 09:09
… Washington?
(21) raptor230961 · 16. Januar um 09:09
Warum sollen "VIPs" mehr Rechte haben, als "Normalos"? Wenn Bürger an den Grenzen der Bundesländer und der unterQuarantäne stehenden Städte und Gemeinden überprüft werden, ob sie sich an die Quarantäne und den Maßnahmen hlten - warum werden dann Fußballstars, "VIPs" und Celebs nicht auch überprüft? Warum darf ich keine Quarantäne-Grenze überschreiten - und Johnson fährt mit seinem Fahrrad mehr als 17 Kilometer durch die Gegend? Entläßt sich Trump selber aus einer Quarantäne und fährt durch ...
(20) Troll · 16. Januar um 09:06
... vermuten.
(19) Troll · 16. Januar um 09:06
@17 ich schneide mir meine Haare schon seit vielen Jahren immer selbst und wüßte nicht, was ein Friseur da anders machens sollte. Aber bei den Fußballern, die könnenn es sich sicher leisten, daß ein Friseur das privat bei denen macht. Die dürfen ja nur Ihren Betrieb nicht öffnen, aber wenn die privat zu jemandem gehen, darf ja als Einzelperson einen Haushalt aufsuchen und dort privat auch Haare schneiden usw. Also ich wäre nicht auf die Idee gekommen, nur wegen deren Frisuren einen Verstoß zu...
(18) thrasea · 16. Januar um 08:58
@17 Jetzt geht aber die Fantasie mit dir durch.
(17) raptor230961 · 16. Januar um 08:53
Wenn Fußballer eine perfekte Frisur haben - dann sollte man auch einmal nachfragen, woher die Frisur kommt. Wenn der Friseurverband ausdrückt, daß ein Laie niemals so eine Frisur hinbekommt - dann sollte man auch fragen, wer die Frisur gemacht hat - und das perfekte angebliche Frisurtechnische "Können" der Fußballprofis auch überprüfen. (Ob die Fußballer als "Vorbildperson" auch wirklich so gut die Haare schneiden können.)
(16) thrasea · 16. Januar um 08:42
@15 Vielleicht ein schlecht gewähltes Beispiel... <link> Zudem ist mir nicht klar, welchen Ordnungshütern du welchen Vorwurf machst. Erwartest du, dass Friseure beschattet werden, um jede kleine Tätigkeit sofort zu unterbinden und zu bestrafen?
(15) raptor230961 · 16. Januar um 08:33
Hier einmal nur eines von vielen Beispielen, wie die Maßnahmen "befolgt" werden. Wie Ordnungshüter beide Augen zurücken (anstatt nur ein Auge zuzudrücken), wenn Einschränkungen nicht eingehalten werden! (Die "Rodler der beiden letzten Wochenenden hatte ich ja schon erwähnt!) Während unsere Haare immer länger und ungepflegter werden: <link>
(14) raptor230961 · 16. Januar um 07:57
... … werden wieder genau die Leute, die alle Maßnahmen ignorieren wieder ein Strich durch die Rechnung machen! So sind alle Planungen für die nächste Zeit zum Scheitern verurteilt!
(13) raptor230961 · 16. Januar um 07:57
… gegen Corona immer wieder ignoriert werden? Wenn diese Leute (die die Maßnahmen nicht befolgen) sich ein schönes Leben machen, während sich die Mehrheit der Bürger an den Maßnahmen hält – und Monat für Monat verzichtet! Man hält sich an die Maßnahmen – und bekommt dafür einen Shutdown nach dem anderen! Eine Verschärfung nach der anderen. Da ist kein Ende abzusehen! Erst, wenn die Impfungen genügend durchgeführt werden kommen wieder normale Zeiten. … und da die Impfungen freiwillig sind ...
(12) raptor230961 · 16. Januar um 07:57
Wie kann man etwas planen, wenn durch Querdenker, Verschwörungstheoretiker, Verweigerer, Leugner, Verharmloser, Demonstranten (ohne Masken und Abstand), Feierwütige jede Maßnahme gegen Corona ignoriert wird? Wenn Leute bei Schnee lieber rodeln gehen, als mit dem Arsch zu Hause zu bleiben! Wenn jeder die Zahlen sieht (Neuinfektionen, Intensivbettenbelegung, Tote …) – und sich nicht darum kümmert! Wenn die Maßnahmen gegen Corona immer wieder ignoriert werden? Wenn diese Leute (die die Maßnahmen ..
(11) Stiltskin · 16. Januar um 01:37
Zur Zeit hätte ich ein ungutes Gefühl, würde ich eine Urlaubsreise buchen. Wenn, dann würde es ohnehin nur ein Urlaub mit eigener Anreise sein. In Bus, Bahn Flugzeug oder Schiff bekommen mich aktuell keine zehn Pferde rein. Ansonsten haben meine Frau und ich, so richtig Spießbürgerlich, einen Garten, den wir uns mit viel Liebe zum Detail eingerichtet haben-einen Pool haben wir auch. Und dann wird dieses Jahr eben gegrillt bis der Arzt kommt, und die nähere Gegend erkundet.
(10) scooter01 · 16. Januar um 00:58
Wieso sollte das in diesem Jahr nicht möglich sein, @9? Ich habe jedenfalls schon Pläne für den Sommerurlaub: Zuhause bleiben.
(9) JuMi · 16. Januar um 00:43
letztes Jahr konnte man die Zeit nutzen und Räume renovieren, den Garten auf Vordermann bringen und lange aufgeschobene Reparaturen zu erledigen. Für dieses Jahr wird man sich was Anderes überlegen müssen. Ich hoffe das Wetter ist wenigstens besser als letztes Jahr, dann kann man eventuell ein paar Radtouren im Westerwald unternehmen.
(8) Marc · 16. Januar um 00:41
Wie soll man auch aktuell so etwas planen?
(7) SchwarzesLuder · 16. Januar um 00:22
Wir warten es ab was noch auf uns zu kommt. Deshalb Bad mein Garten!
(6) Wawa666 · 16. Januar um 00:21
Ich denke schon ab und zu dran, wohin ich gern mal (wieder) reisen würde - aber richtige Pläne, in der aktuellen Situation? Sicher nicht.
(5) Troll · 16. Januar um 00:20
Ich habe bis jetzt auch nichts geplant, weil ich nicht weiß, was ich überhaupt im Sommer darf. Kann man denn dann überall hinreisen. Wenn ja, ist es dann mit Auflagen verbunden, die mir der Urlaub nicht wert sind usw. Da warte ich lieber ab.
(4) driverman · 16. Januar um 00:12
Wozu sollte man auch anfangen Pläne zu machen solange man damit rechnen muss, das es zwecks Corona sowieso nicht klappt?
(3) Sunshine-Boy · 16. Januar um 00:12
Hab noch ein paar Reiseziele die ich nochmal sehen wollte, z.B. Dresden, Köln, Wien und solche Sachen, aber unter diesen Umständen hätte ich auf sowas auch überhaupt keine Lust, darum irgendwann in den nächsten Jahren, wenn das Ganze mal ein Ende hat und alles wieder normal ist.
(2) Stoer · 16. Januar um 00:11
Eben...vor allem setzt ans Reisen denken auch vorraus,das man ein Ziel hat.Mein Ziel ist es erst mal heil aus der ganzen Scheisse rauszukommen...erst dann mach ich mir mal gedanken ums Wegfahren...
(1) wimola · 16. Januar um 00:09
Also an Reisen denke ich derzeit überhaupt nicht ... - nicht mal ansatzweise.
 
Diese Woche
02.03.2021(Heute)
01.03.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News